Frag nach!

Jede Woche beantworten wir euch Fragen zu allen möglichen Themen. Maria, 9 Jahre, fragt:

Wie kam man auf das Wort "Indianer"?

Die Antwort:

Die Ureinwohner Amerikas werden Indianer genannt - warum eigentlich? Die Frage stellt Maria, 9 Jahre.

Indianische Ureinwohner
Der Begriff " Indianer" ist schon deshalb ungenau, weil es sich nicht um ein Volk handelt, sondern um viele Völker, die verschiedene Sprachen sprechen und Lebensweisen haben.
 

Die Ureinwohner Amerikas sprechen von sich selbst nicht als "Indianer". Sie nennen sich entweder beim Namen ihres jeweiligen Stammes, reden auch manchmal einfach nur von "Menschen" oder sie sagen, sie seien "Native Americans", also "Eingeborene Amerikas". In Kanada ist vor allem die Bezeichnung "First Nation", die "Erste Nation" gebräuchlich. Damit ist gemeint, dass sie vor den Weißen als erste in Amerika waren.

Wie kam man auf das Wort Indianer?

Ihren Namen erhielten die Ureinwohner Amerikas durch Christoph Kolumbus, der allgemein als der Entdecker Amerikas gilt. Neuer Forschungen gehen aber davon aus, dass schon die Wikinger nach Amerika segelten.

Der Italiener Christoph Columbus jedenfalls machte sich im Auftrag der spanischen Könige auf die Suche nach einem neuen Seeweg nach Indien. Er segelte von Spanien in Richtung Westen über den Atlantischen Ozean. Nach einer mehrwöchigen, anstrengenden Reise landete er schließlich im Oktober 1492 mit seinen Schiffen vor der damals noch unbekannten Bahamainsel San Salvador. Kolumbus war sich ganz sicher, in Indien angekommen zu sein. Deshalb nannte er die ersten Bewohner, auf die er traf auch auf Spanisch "los indios" - zu Deutsch: "die Inder".

Erst später wurde nach weiteren Entdeckungsreisen klar, dass sich nördlich dieser Insel ein riesiger und unbekannter Kontinent erstreckte und dass Christoph Columbus ganz sicher nicht auf den asiatsichen Subkontinent Indien gestoßen war. Um die Bewohner Indiens und die Amerikas zu unterscheiden, nannte man die einen Inder und die anderen Indianer.

Den Namen "Amerika" erhielt der neu entdeckte Kontinent erst später, durch den Seefahrer Amerigo Vespucci. Zwischen 1499 und 1502 machte der Italiener zwei große Reisen um die Nordküste Südamerikas und auch Brasilien zu erkunden.

Noch mehr Spannendes zum Thema findest Du in WAS IST WAS Band 42 Indianer. Die Ureinwohner Nordamerikas

Weitere Fragen
Hier kannst du auswählen

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.