Frag nach!

Jede Woche beantworten wir euch Fragen zu allen möglichen Themen. Nico, 8 Jahre, fragt:

Was ist Sonnenenergie?

Die Antwort:

Was ist Sonnenenergie? Und wie kann man aus ihr Strom gewinnen? Das möchte Nico, 8 Jahre, wissen.
Die Sonne ist ein wahres Megakraftwerk. In nur einer Sekunde verwandelt sie vier Millionen Tonnen Wasserstoff in Energie. Diese Energie verlässt die Sonne als Wärme, sichtbares Licht und als weitere Strahlung. Sie erreicht uns nach lediglich acht Minuten „Flugzeit“ durch das Weltall.

Sonnenkollektoren
Mit Photovoltaikanlagen kann die Strahlungenergie der Sonne in elektrischen Strom umgewandet werden. Quelle © Frederico Rostagno, Shutterstock
 

Dabei kommt nur ein kleiner Teil dieser Energie der Sonnenstrahlung auf der Erde an. Dennoch stellt dieser kleine Teil der Strahlungsenergie die Lebensgrundlage auf unserem Planeten dar. Wenn man die abgestrahlte Energie der Sonne für eine Sekunde einfangen und speichern könnte, würde dies unseren derzeitigen Weltenergiebedarf für eine Million Jahre decken.

Erneuerbare Energien

Um Ressourcen wie Erdöl und Kohle, die nicht unerschöpflich sind, zu schonen, nutzen wir Menschen immer Energie aus Sonnenstrahlen. Dies kann man mit verschiedenen Techniken tun. Zum einen gibt es Sonnenkraftwerke. Diese Anlagen nutzen die Sonne, um einen Stoff zu erwärmen, dessen Dampf wie in klassischen Kraftwerken eine Turbine antreibt und so Strom erzeugt.

In Privathaushalten kommen eher Sonnenkollektoren zum Einsatz. Darin erwärmt die Sonne Wasser, das man im Haushalt zum Beispiel zum Duschen benutzt. Dann gibt es noch Photovoltaikzellen, auch Solarzellen genannt, die Sonnenlicht in Strom umwandeln.

Wie funktionieren Photovoltaikzellen?

Photovoltaikanlagen sind vielleicht die trickreichste Art wie der Mensch die Sonnenenergie nutzt.  Strom wird dort dadurch hergestellt, dass das eintreffende Sonnenlicht in seiner Ladung getrennt wird. Das geht am besten in sogenannten Halbleitern.

Sonnenlicht, das in die Grenzschicht eintrifft, kann dort Elektronen und positive Ladung voneinander trennen. Da sie wieder zusammenkommen wollen, fließt elektrischer Strom. Das Material, das in Photovoltaikanlagen am meisten zum Einsatz kommt ist dunkelblaues Silizium.

Noch mehr zum Thema erfährst Du in WAS IST WAS Band 3 Energie. Was die Welt antreibt

Weitere Fragen
Hier kannst du auswählen

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.