Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Wie schnell sind Wolken? Schneller als Autos?

Wolken scheinen oft regelrecht am Himmel vorbeizufliegen. Jan-Philipp, 6 Jahre möchte deshalb wissen: „Wie schnell sind Wolken? Schneller als Autos?“ Hier erfahrt ihr die Antwort.

Wolken scheinen oft im Eiltempo vorbeizuziehen. 
 

Wolken und das Klima

Wolken beeinflussen unser Klima. Sie halten Sonnenstrahlen ab und reflektieren einen Teil der Wärme der Erde. Neben den Gegebenheiten des Wetters beeinflussen auch wir Menschen die Entstehung von Wolken. Vor allem dadurch, dass wir Autos oder Flugzeuge als Transportmittel verwenden. Die Abgase, die dabei erzeugt werden, leiten zusätzliche kleine Partikel – sogenannte Aerosolteilchen – in die Luft, wodurch Wolken leichter entstehen. 

Wie schnell sind Wolken?

Die Geschwindigkeit der Wolken ist je nach Wetterlage, Windstärke und Höhe unterschiedlich. Das genaue Tempo einer Wolke kann man deshalb oft nur sehr schwer einschätzen.
 
Wolken gewinnen mit zunehmender Höhe an Geschwindigkeit. Auch ein Gewitter oder der starke Westwind können die Geschwindigkeit der Wolken erhöhen. Dadurch erreichen sie teilweise ein Tempo zwischen 100 und 120 Kilometer pro Stunde. Damit können sie mit einem Auto durchaus mithalten! Noch schneller sind die Wolken in der Nähe eines Orkantiefs. Hier sind sogar 200 Kilometer pro Stunde möglich.

Bei einer gewöhnlichen Wetterlage sind die Wolken allerdings nicht so schnell. Das heißt, normalerweise fahren Autos schneller, als Wolken ziehen – aber es gibt eben auch Ausnahmen!

Noch mehr Spannendes zum Thema erfährst Du in WAS IST WAS Band 7 Wetter. Sonne, Wind und Wolkenbruch