Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Wie lange und wie wird ein Polizeihund ausgebildet?

Rebecca, 10 Jahre, fragt:

Rebecca, 10 Jahre, hat uns  gefragt, wie lange und wie man einen Polizeihund ausbilden muss, damit er eingesetzt werden kann. Wir haben uns bei Herrn Dittmeier von der Zollhundeschule in Neuendettelsau erkundigt.

Polizeihund
Als Polizeihunde eignen sich am besten Deutsche und Belgische Schäferhunde (Letzterer hier im Bild).
 

 

Zunächst muss man zwei verschiedene Einsatzgebiete von Polizeihunden unterscheiden: Spürhunde werden darauf abgerichtet, mit ihrem feinen Geruchssinn nach Sprengstoff, Leichen, Brandmittel oder Rauschgift zu suchen. Schutzhunde dagegen werden eingesetzt, um verborgene Personen aufzufinden und flüchtende Verbrecher zu stellen.

Zehn Wochen Grundausbildung


Die Ausbildung der Hunde dauert in beiden Einsatzgebieten jeweils 10 Wochen. In einem A-Lehrgang, einer Art Grundausbildung von 6 Wochen werden die Hunde einsatzfähig gemacht. Sie lernen, ihrem Hundeführer gegenüber gehorsam zu sein, Fährten zu verfolgen und ähnliche grundlegende Fähigkeiten.

Schnüffeln, Beschützen und Täter stellen

Vertiefender Lehrgang Nach einem halben bis einem Jahr Dienst bekommen die Hunde eine vierwöchige Schulung, den B-Lehrgang. Hier üben sie an praktischen Beispielen, wie sie zum Beispiel versteckte Gepäckstücke auffinden, Hundeführer beschützen, Hindernisse meistern oder mehrere flüchtende Personen "einholen" oder einen Täter stellen. Dabei muss sich der Hund immer gut im Griff haben. Wenn ein Täter nicht wegläuft, darf der Hund ich auf keinen Fall angreifen.

"Beamter im Schichtdienst"

Ein Polizeihund arbeitet wie ein ganz normaler Beamter im Schichtdienst und lebt zusammen mit seinem Hundeführer. Er wohnt bei ihm/ihr zu Hause und erkennt ihn/sie als Leittier anerkennt. Futter und Tierarztkosten übernimmt die Polizeibehörde. Nach sechs bis acht Jahren scheidet ein Polizeihund meist aus dem aktiven Polizeidienst aus. Auch sie bekommen dann eine Art „Rente“, die ihre Grundversorgung sichert.

Schäferhunde am besten geeignet

Übrigens: Nicht jede Rasse eignet sich für den Eisatz bei der Polizei. Am besten passen Deutscher und Belgischer Schäferhund, weil diese Rassen besonders lernfreudig und gleichzeitig gehorsam sind. 

Noch mehr Spannendes zum Thema findest Du in WAS IST WAS Band 11 Hunde. Helden auf 4 Pfoten

und in

Noch mehr zum Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 120 Polizei. Streife, Kripo, SEK
.