Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Wie groß ist der größte Stern?

Aus der Entfernung mit bloßem Auge kann man die Größe von Himmelskörpern überhaupt nicht einschätzen. Deshalb fragt uns Marius, 8 Jahre: „Wie groß ist der größte Stern im Universum?“

Auch wenn Sterne von der Erde aus winzig klein erscheinen, können sie eine gigantische Größe erreichen. Quelle: © Traveller Martin, Shutterstock
 

Wenn man vom aktuellen Stand der Wissenschaft ausgeht, ist der Stern namens VY Canis Majoris der größte uns bekannte Stern. Dabei handelt es sich um einen "Roten Riesen", also um einen Stern, welcher am Ende seiner Lebenszeit angelangt ist. 

Zahlenspiele

Die Größe des Sternes von etwa 4,3 Milliarden Kilometern (als ausgeschriebene Zahl 4.395.600.000) ist mit unserem Verstand nicht zu begreifen. Es wird auch nicht einfacher, wenn wir uns vorstellen, dass eine Milliarde Sterne von der Größe unserer Sonne in diesen gewaltigen Himmelskörper hineinpassen würden.

Wenn wir VY Canis Majoris an die Stelle unserer Sonne setzen würde, dann wäre für die Planeten Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter und Saturn kein Platz mehr. Die Oberfläche dieser neuen Sonne würde noch über die Umlaufbahn des Saturn hinausreichen.

Wenn du dir Canis Majoris als einen Basketball vorstellst, dann wäre unsere Sonne daneben nicht zu sehen, weil sie kleiner als ein Staubkorn wäre. 

Unvorstellbare Leuchtkraft

VY Canis Majoris ist 5000 Lichtjahre von uns entfernt. Er ist von einer großen Wolke umgeben, weswegen nur ein Bruchteil seines Lichts bei uns ankommt. Trotzdem zählt er zu den leuchtstärksten Sternen des bekannten Universums. Am nächtlichen Sternhimmel ist er im Sternbild des großen Hundes zu finden. Übrigens wird auch unsere Sonne später einmal ein Roter Riese werden – allerdings erst in fünf Milliarden Jahren.

Noch mehr Spannendes zum Thema erfährst Du in WAS IST WAS Band 6 Sterne. Wunder des Weltalls