Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Wer ist der Erfinder der Eisenbahn?

Frederik, 8 Jahre, fragt:

Die Eisenbahn ist für uns ein ganz alltägliches Transportmittel. Aber: Wer ist auf die Idee gekommen, den Verkehr auf Schienen zu verlegen und entsprechende Antriebmaschinen zu entwickeln. Frederik, 8 Jahre, möchte wissen, wer die Eisenbahn erfand.

Eisenbahn
"The Rocket" (Die Rakete) gehörte zu den frühen Dampflokomotiven und wurde von George Stephensons Sohn Robert entwickelt. Hier ist ein Nachbau zu sehen.
 


Es ist kaum möglich zu sagen: "Das ist der Erfinder der Eisenbahn!" An der Entwicklung dieses Fortbewegungsmittels arbeiteten viele Menschen mit. So entwickelte sich das für die Eisenbahn nötige Schienensystem aus Schienenbahnen, die im Mittelalter in Bergwerken existierten. Im 16. Jahrhundert entstanden dann in England die ersten Schienenbahnen außerhalb von Bergwerken. Damals zog ein Pferd auf den Schienen einen Wagen mit Kohle oder Erz. Dann wurden die Schienen weiterentwickelt. Statt Holz verwendete man ab 1789 Eisen.

An der bahnbrechenden Erfindung der Züge waren vor allem drei Männer beteiligt:

Joseph Nicolas Cugnot: Die erste fahrende Dampfmaschine

Zunächst der Franzose Joseph Nicolas Cugnot. Er baute 1769 die erste fahrende Dampfmaschine, also den ersten Dampfwagen der Welt. Zum ersten Mal wurde ein Wagen nicht mehr von Pferden gezogen. Es war die erste Maschine, die sich aus eigener Kraft auf einer Straße bewegte. Es hatte drei Räder, fuhr etwa 3,6 Stundenkilometer, war sehr schwerfällig und schwer zu lenken.

Richard Trevithick: Dampfmaschine auf Rädern

1804 kam der englische Ingenieur Richard Trevithick auf die Idee, eine Schienenlokomotive für Personen zu bauen. Zunächst baute er seine Dampfmaschine auf Rädern um eine Wette zu gewinnen, dann wurde sie - etwas verbessert 1808 zu Vergnügungsfahrten in London eingesetzt.

George Stephenson: Dampflok für jedermann

Schließlich entwickelte der Engländer George Stephenson 1825 seine Dampflok, die Locomotion. Sie war die erste Eisenbahn die zwischen zwei Städten fuhr und die erste Bahn, die nicht nur als private Werksbahn, sondern von jedermann genutzt werden konnte. Die Strecke wurde 1825 eingeweiht. Stephenson plante und leitete den Bau der Eisenbahnstrecken Stockton - Darlington sowie Liverpool - Manchester. 1823 gründete er gemeinsam mit seinem Sohn die erste Lokomotivenfabrik der Welt.

Noch mehr zum Thema erfährst Du in WAS IST WAS Band 54 Eisenbahn. Auf Schienen in die Zukunft sowie in WAS IST WAS Band 35 Erfindungen. Genie und Geistesblitz