Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Wie wird man Fußballprofi?

Um Fußballprofi zu werden, gibt es erstmal eine Regel: Möglichst früh mit dem Kicken beginnen! Aber wie geht es dann weiter? Das interessiert Sven, 7 Jahre.

Junge Fußballer
Wer Fußballprofi werden möchte, muss schon frühzeitig mit dem Kicken beginnen.Quelle: © matimix, Shutterstock.
 

Scouts auf Talentsuche

Talentspäher der einzelnen Landesverbände oder großer Klubs sind immer auf der Suche nach besonders begabten Kindern und Jugendliche. Dazu besuchen die „Scouts“ wie man sie auch nennt sie so viele Fußballspiele wie möglich. Es kann also sein, dass man auf dem Fußballplatz entdeckt und direkt danach angesprochen wird, ob man zu einem Probetraining des jeweiligen Vereins kommen möchte.

Auswahlmannschaften

Die Verbände berufen aber auch regelmäßig Auswahlmannschaften. Dort treffen sich die besten Spieler einer Region. Sie spielen dann gegen andere Auswahlmannschaften. Die besten Jugendspieler werden vom Deutschen Fußballbund (DFB) nominiert.

Für jede Altersgruppe ab 14 Jahren gibt es dort Auswahlmannschaften.  Diese Teams werden als U-Mannschaften bezeichnet. In der U-15-Mannschaft spielen also nur Spieler, die jünger als 15 Jahre sind. Die Auswahlmannschaft mit den ältesten Spielern ist die U-21-Nationalmannschaft.

Fußballinternate

Immer mehr Profivereine verpflichten Spieler schon in jungen Jahren. Sie wollen dafür sorgen, dass kein anderer Verein die jungen Talente in seine Mannschaft holt. Für junge Spieler haben viele Profivereine deshalb Fußballinternate eingerichtet. Dort können die Talente wohnen und neben der Schule intensiv trainieren.
Ein Beispiel für besonderes Talent ist der Norweger Martin Ødegaard. Er war schon als 15jähriger so gut, dass er in der ersten norwegischen Liga der Männer mitkicken durfte. Inzwischen spielt der bei Real Madrid, einem der erfolgreichsten Fußballvereine der Welt.

Wenn du mehr zum Thema wissen möchtest: Hier geht es zu unserem Buch WAS IST WAS Fußball