Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Spannende Fußballfakten

Ein Fußballspieler mit elektronischer Fußfessel? Ein WM-Sieg durch Handtreffer? Der schlechteste Fußballverein kommt aus Brasilien? Viele spannende Fakten aus der Welt des Fußballs liest du hier:

Springpferd

Fußball ist in Deutschland Sport Nr. 1. Klar, dass Europa- und Weltmeisterschaften immer ein großes Fest für die Fans sind. Quelle: ©mangostock, Shutterstock
 

Fußballverbot!

Fußballspielen war zu Beginn verboten. Da man unter Fußball früher ein wildes und brutales Durcheinander verstand, bei dem sich die Spieler auch oft schwer verletzten, war das Fußballspielen in den meisten Städten nicht gern gesehen und wurde sogar bestraft.

Spiel ohne Regeln

Heute gibt es beim Fußball unzählige Regeln und Strafen. Aber ganz am Anfang war weder geklärt, wie groß das Spielfeld war oder wie lange ein Spiel dauerte, noch wie viele Spieler überhaupt in einer Mannschaft spielen. Nicht einmal zwischen Zuschauern und Spielern wurde unterschieden, weshalb am Ende oft hunderte Personen oder ganze Dörfer mitspielten. In Deutschland wurden 1874 die ersten Regeln festgelegt.

Topspiel mit Fußfessel!

Ein Fußballspieler, der sein Spiel mit einer elektronischen Fußfessel bestreitet? Ja, das gab es wirklich schon! 2005 wurde ein Spieler wegen Trunkenheit am Steuer zu einer Haftstrafe im Gefängnis verurteilt. Am Spieltag bekam er jedoch Ausgang und durfte das Spiel mit einer elektronischen Fußfessel bestreiten. Das war das erste Mal in der Geschichte des Fußballs!

Die erste rote Karte ging an…

Eingeführt wurde die rote Karte 1970. Doch die erste rote Karte wurde erst in der WM 1974 verteilt. Sie ging an Carlos Caszely aus Chile im Spiel gegen Deutschland!

Deutschland liebt Fußball!

Ungefähr 10 Millionen Menschen spielen in Deutschland Fußball - sechs Millionen davon im Verein, vier Millionen aus Spaß.

WM-Tor durch Handspiel!

Im WM-Viertelfinale erzielte Diego Maradona das erste Tor für Argentinien mit einem Handtreffer. Normalerweise bekommt ein Spieler dafür eine Karte. Doch dieses Tor zählte tatsächlich, da der Schiedsrichter das Handspiel nicht sah! So gewann Argentinien das Spiel gegen England 2:1. Maradona erhielt darauf den Spitznamen „Hand Gottes“.

Der schlechteste Verein der Welt

Kaum zu glauben, aber der schlechteste Fußballverein aller Zeiten kommt tatsächlich aus Brasilien, dem fünfmaligen Weltmeisterland! Der brasilianische Ibis Sport Club erzielte in 70 Jahren nur 62 Treffer. Das ist im Durchschnitt weniger als ein Tor pro Jahr! Dagegen kassiert der Fußballclub durchschnittlich fast 50 Tore pro Jahr.

Die kleinste Liga der Welt

Eine Meisterschaft, mehrere Pokalwettbewerbe – doch nur zwei Teams! In der kleinsten Liga der Welt spielen zwei Mannschaften der Inselgruppen südwestlich von Großbritannien jeden Sonntag um den heiß begehrten ersten Platz. Damit es nach all den Jahren nicht langweilig wird, werden die Teams jedes Jahr neu gemischt: Die Mannschaftskapitäne wählen vor Saisonbeginn die Spieler ihrer Mannschaften im Wechsel.

Wenn du mehr zum Thema wissen möchtest: Hier geht es zu unserem Buch WAS IST WAS Fußball