Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

"Peter und der Wolf": Klassik für Kinder

Sergej Prokofjews bekannteste Komposition ist das Auftragswerk "Peter und der Wolf".Quelle: pd

 

"Peter und der Wolf" beginnt zwar nicht mit „Es war einmal...“, aber ansonsten trägt die musikalische Erzählung von Sergej Prokofjew die typischen Züge eines Märchens. Im Mittelpunkt des Geschehens steht mit dem kleinen Peter eine pfiffige Hauptfigur, die nicht nur Tiere gerne mag, sondern sogar ihre Sprache versteht. Gemeinsam mit seinen Freunden bringt Peter das Böse spielerisch zur Strecke.

Auftragswerk für das Moskauer Kindertheater

„Peter und der Wolf“ entstand im Jahr 1936 und war vom Tag seiner Uraufführung am 2. Mai an ein großer Erfolg. Prokofjew hatte das konzertante Hörstück für Orchester und Sprecher als Auftragskomposition für das Moskauer Kindertheater innerhalb von nur drei Wochen komponiert und die Texte dazu geschrieben. Seine Absicht: Kindern die Instrumente eines Orchesters nahe zu bringen.

Instrumente als Tierstimmen

Diese Zielvorgabe setzte der russische Komponist mit einer witzigen Idee um. Alle handelnden Personen der Geschichte werden durch verschiedene Instrumente dargestellt. Zwar erklärt ein Erzähler im Laufe des Märchens immer wieder, was gerade passiert. Doch wenn man weiß, welches Instrument zu welchem Tier gehört, spricht die Musik eigentlich für sich selbst.

Komplizierter als gedacht

Auch wenn die eindringlichen Melodien auf den ersten Blick einfach wirken, sind sie es nicht. Prokofjew war bekannt für seinen ausgefeilten und, für die damaligen Verhältnisse, zukunftsweisenden Kompositionsstil mit einem energischen und oft treibenden Rhythmus. Heute wird der Russe der klassischen Moderne zugeordnet.   

Die Handlung in Kürze

Das Musikmärchen „Peter und der Wolf“ handelt von Peter (als Hauptfigur ist ihm das gesamte Streicherorchester zugeordnet), der mit seinem Großvater (Fagott) und seinen Tieren - Katze (Klarinette), Vogel (Querflöte) und Ente (Oboe) am Rande des Waldes wohnt. Trotz der Ermahnungen seines Opas vergisst Peter eines Tages das Gartentor zu schließen. Der umherschleichende Wolf (Hörner) nutzt seine Chance und frisst die Ente.

Happy End für den Wolf

Am liebsten würde der Wolfe Katze und Vogel als Hauptgericht verputzen und Peter obendrein. Doch der ist schneller und bringt sich auf dem nächsten Baum in Sicherheit. Weil der Vogel den Wolf ablenkt, schafft es Peter, sich und seine Freunden aus der Klemme zu befreien und den Bösewicht mit einer Schlinge zu fangen. Happy End für den Wolf! Er bleibt am Leben und wird von Peter, dem Großvater und einigen Jägern (Pauken) in den nahegelegenen Zoo gebracht.

Musikalische Lesung im Netz

Obwohl Sergej Prokofjew auch andere Konzerte sowie Ballett- und Filmmusik schrieb, ist „Peter und der Wolf“ bis heute seine bekannteste Komposition geblieben. Das eingängige Hauptthema kennt sicher fast jeder von euch. Nein? In dieser musikalischen Lesung kannst du dir "Peter und der Wolf" in voller Länge anhören.

Noch mehr zum Thema erfährst du in unserem Band WAS IST WAS 116 Musik. Wunderwelt der Töne