Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Wieso gibt es Leben auf der Erde?

Timo, 10 Jahre, fragt:

Von den Planeten, die den Menschen bis heute bekannt sind, gibt es nur auf der Erde Leben. Warum ist das so? Timo, 10 Jahre, möchte gern wissen, wie sich Leben auf der Erde entwickeln konnte.

Pflanzen
Wasser gehört zu den wichtigsten Faktoren, warum Leben auf der Erde entstehen konnte.Quelle: ©ET1972, Shutterstock.
 

Die Erde besitzt sehr viele verschiedene Voraussetzungen, die nötig sind, damit Leben überhaupt entstehen konnte. Es ist ein Zusammenspiel von unglaublich vielen Faktoren. Hier ein paar der wichtigsten Grundlagen für Leben auf der Erde:

Wasser

Die Erde verfügt über eine große Menge Wasser. Das Wasser der Ozeane, aber auch das Wasser in der Lufthülle, als Dampf oder in den Wolken. Auch die Meeresströmungen tragen dazu bei, die Erde bewohnbar zu machen. Durch sie werden die Temperaturen zwischen warmen und kalten Gebieten ausgeglichen.

Durch den Kreislauf des Wassers entsteht auch unser Wetter. Dieser Kreislauf ist unbedingt nötig, denn durch ihn wird das Festland bewohnbar und hat genug Feuchtigkeit, damit etwas wachsen kann. Außerdem hätten wir sonst kein Trinkwasser oder Grundwasser, das die Pflanzen zum Wachsen brauchen.

Sauerstoff

Lebenswichtig ist auch die Lufthülle, die Atmosphäre. Dieser Gasschleier sorgt für einen Temperaturausgleich und schützt gegen Strahlen aus dem All. Außerdem benötigen wir sie zum Atmen, denn sie enthält Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen.

Die ersten Lebewesen auf der Erde waren winzig kleine Bakterien, aus denen sich die ersten grünen Pflanzen entwickelten. Sie produzieren bei der so genannten Photosynthese Nährstoffe und Sauerstoff. Dank dieses Sauerstoffs konnten sich neue Lebewesen entwickeln.

Schützende Hülle

Durch die Freisetzung des Sauerstoffs entstand hoch oben in der Atmosphäre eine Schutzschicht gegen besonders energiereiche Strahlen - die Ozonschicht. Ohne sie wäre es nicht möglich, dass Lebewesen an Land leben.

Temperatur

Außerdem herrschen auf der Erde erträgliche Temperaturen. Wichtig ist dabei, dass die Erde genau die richtige Entfernung zur Sonne hat, sodass es weder zu heiß ist - dann würde das ganze Wasser verdampfen, noch zu kalt - dann wäre die Erde unter einer riesigen Eisschicht begraben.

Noch mehr Spannendes zum Thema findest du in WAS IST WAS Abenteuer Evolution

sowie in: WAS IST WAS Band 1 Unsere Erde. Der blaue Planet.