Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Wie versteinerten die Knochen der Dinosaurier?

Alles was wir über die Dinosaurier wissen, haben wir paläontologischen Funden zu verdanken. Ohne die versteinerten Skelette, Fußstapfen und Eigelege könnte man die Lebensweise der Tiere kaum rekonstruieren. Aber wie versteinerten eigentlich die Knochen? Das fragt uns Noemi, 10 Jahre.

Dinoskelett
Damit ein Fossil von solch guter Qualität gefunden werden kann, sind bei der Entstehung ganz besondere Umstände notwendig.Quelle: © stockphoto mania, Shutterstock.
 

Unter einem Fossil verstehen wir die Überreste eines vorgeschichtlichen Lebewesens und seine Spuren, wie zum Beispiel Fußabdrücke im Gestein. Diese Fossilisation ist nur unter bestimmten Umständen möglich: Ein Tier stirbt oder wird sogar noch lebendig schnell in eine Schicht eingebettet. Diese Schicht schützt den toten Körper vor aasfressenden Tieren und verhindert, dass Sauerstoff die Verwesung des Körpers eintreten lässt.

Bei der Verwandlung von einem Körper in eine Versteinerung passiert ein ähnlicher Prozess wie bei der Umwandlung von Schlamm, Kalk oder Sand in festes Gestein. Wenn sich über einer Schicht von Sand oder Kalk immer neues Material anhäuft, dann wächst der Druck auf die eingeschlossene Schicht. Dadurch steigt auch die Temperatur. Kommen nun noch gelöste Stoffe aus dem Grundwasser dazu, kann es vorkommen, dass sich Sandkörner miteinander verbinden. So entsteht im Laufe von Jahrmillionen festes Gestein.

Wenn auf einem Körper Material wie Sand, Schlamm, Kalk oder Schotter lastet, entsteht ebenfalls ein enormer Druck. Die Knochenporen füllen sich mit Kalk und Kieselsäure. Man sagt auch dazu, die Stoffe verbacken mit der Zeit mit den Hartteilen des Knochens, bis das ganze Fossil schließlich versteinert ist.

Um ein Fossil von einem Dinosaurier zu finden, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein: Das Tier muss an einem feuchten Ort, also an einem Fluss oder See gestorben sein. Dann muss er ins Wasser gespült und mit Sand und Schlamm begraben worden sein. Im Normalfall versteinern dann die Hartteile, also Knochen und Zähne. Durch Bewegungen im Erdinnern wird das Gestein angehoben und die Fossilien kommen wieder dicht an die Oberfläche.

Noch mehr zum Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 15. Dinosaurier. Im Reich der Riesenechsen