Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Wie schlafen Pferde?

Oskar, 7 Jahre beobachtet häufig Pferde auf der Weide und macht sich Gedanken, warum sie so viel stehen. Seine Frage an die Redaktion:  Müssen Pferde denn nie schlafen? Oder legen sie sich zum Schlafen gar nicht hin?

Schlafende Pferde
Hier ist sind die Aufgaben klar verteilt: Das Pferd in der Mitte hat Wachdienst während der Rest der Herde entspannt schlafen kann.Quelle: © malafo, Shutterstock.
 

Pferde, die auf der Weide in einer Herde stehen, fühlen sich relativ sicher. Die Gemeinschaft bietet allen Tieren Schutz vor Angreifern. Wenn die Gruppe ausruht, bleiben trotzdem einige Pferde wach, so können sie bei Gefahr die anderen warnen.

Kurzer Tiefschlaf

Pferde schlafen nicht so wie wir Menschen. Sie ruhen eher in einem Dämmerzustand. Sie dösen sogar im Stehen. Um allerdings richtig tief zu schlafen und zu träumen, müssen sie sich hinlegen. Dazu legen sie sich auf die Seite und strecken alle vier Beine gerade von sich. Fohlen verbringen täglich über eine Stunde im Tiefschlaf. Erwachsene Pferde dagegen nur ungefähr 30 Minuten.

Scheue Fluchttiere

Das geringe Schlafbedürfnis hängt damit zusammen, dass Pferde von Natur aus Fluchttiere sind, die immer in der Gefahr leben, von Raubtieren überrascht zu werden . Heute, wo die meisten Pferde nicht mehr frei leben, spielt das zwar keine Rolle mehr, aber ihren Instinkt können Pferde deshalb nicht einfach abschütteln. Sie „funktionieren“ immer noch ähnlich wie ihre Urpferdchen-Verwandten vor 50 Millionen Jahren.

Noch mehr zum Thema Pferde erfährst du in WAS IST WAS Band 27 Pferde. Von frechen Fohlen und wilden Mustangs sowie in WAS IST WAS Pferde und Ponys