Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Was ist artgerechte Pferdehaltung?

Schafft man sich ein Pferd an, dann sollte man sich genau überlegen, ob man das Tier auch geeignet unterbringen und halten kann. Oft heißt es dann, man soll sich um eine artgerechte Haltung bemühen. Aber was bedeutet das? Die Frage stellte Karina, 10 Jahre.

Pferdeherde
Pferde, die in der Herde gehalten werden, sind normalerweise ausgeglichen und zufrieden.Quelle: © Zuzule, Shutterstock.
 

Da Pferde Herdentiere sind, ist es für Pferde grundsätzlich das Beste in einer Gruppe zu stehen, so sie ihr Sozialverhalten ausleben können. Spielen, über die Wiese rennen, gegenseitige Fellpflege – Pferde brauchen mindestens einen weiteren Stallgenossen. Eingesperrt in einer Box ohne Auslauf – das sollte es heutzutage eigentlich nicht mehr geben.

Pferdefreundlich: Haltung in der Herde

Als pferdefreundlichste Haltungsform gilt die Offenstallhaltung. Hier sollte aber auf die Zusammensetzung der Gruppe geachtet werden. Manchmal kann es problematisch sein Stuten und Wallache zusammen in einer Gruppe zu halten. Auch wenn die Altersunterschiede der zusammenstehenden Pferde zu groß sind, kann es vorkommen, dass zum Beispiel sehr alte Pferde vom Futter weggedrängt werden. All das muss bei Herdenhaltung bedacht werden.

Die Haltung in der Herde ist die ursprünglichste Haltungsform. In freier Wildbahn leben Pferde auch als Herde zusammen, die von einem Leithengst oder einer Leitstute geführt wird. Pferde sind es gewohnt in ihrer Gruppe einen bestimmten Platz einzunehmen. Das ist die sogenannte Rangordnung. Pferde haben Freunde und Artgenossen, die sie nicht so gern mögen. - aber auf jeden Fall benötigen sie den sozialen Kontakt.

Platz und Auslauf

Da Pferde ursprünglich Fluchttiere sind, benötigen sie genügend Platz sich zu bewegen. Auch das klappt in einem Offenstall am besten, weil sich die Pferde hier selbst aussuchen können, zu welcher Zeit sie das freie Aufsuchen und wann sie im Stall oder Unterstand bleiben. Boxenpferde sollten täglichen Koppelgang erhalten oder, falls das wetterbedingt nicht möglich ist, zumindest in einem angrenzenden Paddock Auslauf haben.

Futter und Pflege

Auch eine regelmäßige Fütterung mit Heu, Stroh und Gras sowie sauberem Wasser spielt bei der artgerechten Pferdehaltung eine Rolle. Da Pferde einen kleinen Magen haben, aber eine Menge an Futter benötigen, fressen sie lieber öfter, aber dafür kleinere Portionen. Pferde ordnen sozusagen ihren Tagesablauf, deshalb ist es für sie wichtig, dass sich auch Pferdehalter an einen gewissen Rhythmus halten.

Dass der Stall eines Pferdes gut gepflegt und sauber gehalten werden muss, versteht sich eigentlich von selbst. Auch die Fell- und Hufpflege ist wichtig für die Gesunderhaltung des Pferdes. Nicht zu vergessen ist eine regelmäßige Gesundheitskontrolle durch den Pferdebesitzer, den Verletzungen, ob im Stall oder auf der Koppel, kann es immer geben.

Noch mehr zum Thema Pferde erfährst du in WAS IST WAS Band 27 Pferde. Von frechen Fohlen und wilden Mustangs sowie in WAS IST WAS Pferde und Ponys