Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Warum werden die Bäume im Regenwald abgeholzt?

Regenwälder beanspruchen nur sechs Prozent der Erdoberfläche, aber in ihnen leben mehr als die Hälfte aller bekannten Pflanzen- und Tierarten. Niklas, 11 Jahre, möchte wissen, warum die Bäume im Regenwald abgeholzt werden.

Immer mehr Regenwald wird nach und nach abgerodet. Quelle: © TTStudio, Shutterstock
 

Der Regenwald wird von vielen Seiten bedroht. Einerseits wird er gerodet, weil die Bevölkerung sich ansiedeln und Ackerbau betreiben möchte. Andererseits wird hier im großen Stil gewirtschaftet. Tropische Hölzer wie Mahagoni, Teak oder Ebenholz sie beliebt, weil sie schön aussehen, besonders haltbar und wetterbeständig sind – zum Beispiel für Gartenmöbel oder Terrassenbeläge. Gerodet wird aber auch, um Weideflächen zu gewinnen, um dort Rinderzucht zu betreiben.    

Viele Jahre wurde der Regenwald rücksichtslos ausgebeutet. Man bediente sich an dem, was in großen Mengen vorhanden war und dachte nur daran, wie gering die Lohn- und Produktionskosten sind. Das Problem: Niemand kümmerte sich um die Aufforstung des Waldes und niemand dachte daran, wie kostbar diese Gebiete für die Natur sind und welch artenreiche Tier- und Pflanzenwelt sie beherbergen.

Das Amazonasbecken ist ein Paradies für Pflanzen und Tiere

Ein Beispiel: Das Amazonasbecken ist mit Abstand das größte zusammenhängende Regenwaldgebiet der Erde. Es entspricht von der Ausdehnung her der Größe der USA und ist das größte tropische Urwaldgebiet der Welt. Rund die Hälfte aller auf dem Land lebenden Tierarten und Pflanzenarten leben dort. Noch sind in Amazonien zwei Drittel der Regenwaldgebiete intakt. Hier leben über 60.000 Pflanzen-, 1.000 Vogel- und mehr als 300 Säugetierarten. In den Flussläufen schwimmen rund 2.000 Fischarten.

Artenreichtum im Regenwald

Zum Vergleich: In ganz Europa gibt es ungefähr 50 verschiedene Baumarten. Im Regenwald zählten Biologen auf einer Fläche von zwei Fußballfeldern bis zu 500 verschiedene Baumarten. Stehen auf einer so kleinen Fläche derart viele Arten, dann ist es ganz logisch, dass es jeweils nur wenige Einzelexemplare gibt. Obwohl die Regenwälder nur fünf Prozent der Landfläche unserer Erde bedecken, krabbeln, brummen und summen dort 80 Prozent aller uns bekannten Insekten.

Noch mehr Spannendes zum Thema erfährst Du in WAS IST WAS Band 90 Regenwald. Grüner Schatz der Erde