Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Stimmt es wirklich, dass wirklich Ameisen die größten Feinde von Ameisen sind?

Diese Frage kann man ganz entschlossen mit „Jein“ beantworten. Denn allgemein werden Ameisen, wie so viele andere Tiere auch, vor allem durch die Zerstörung ihrer Umwelt bedroht. So gesehen ist der Mensch die größte indirekte Gefahr für die vielen Ameisenarten.

Feinde der Ameisen

Im Kampf um Beute und das beste Territorium bekriegen sich Ameisen in erbarmungslosen Feldzügen.Quelle: © Andrey Pavlov,Shutterstock
 

Größter Feind: Der Mensch

Geht man aber von natürlichen Fressfeinden aus, so haben Ameisen tatsächlich relative wenig, wirkliche Feinde. Zwar haben sich einige Tiere wie etwa der Ameisenbär, einige Kurzflügelkäferarten oder der Ameisenlöwe auf Ameisen als Hauptnahrungsquelle spezialisiert, dennoch tun sich die meisten Jäger mit den Insekten schwer.

Wehrhaft und intelligent

Das liegt insbesondere an der Wehrhaftigkeit der Ameisen. Sie verfügen über ein giftiges Sekret, dass sie dem Angreifer entgegen spritzen können. Das tut besonders weh, wenn es in eine Wunde geträufelt wird, die sie vorher mit ihren außerordentlich scharfen und starken Beißzangen gebissen haben. Dazu kommt, dass die Tiere selten alleine sind. Mittels Duftmarken und Körpersprache können sie bei Gefahr Unterstützer herbeirufen, die sich mit aller Kraft in den Kampf werfen. Also: um Ameisen wirklich gefährlich zu werden, bräuchte es ein Tier, das genau so intelligent und stark ist wie die Ameise. Eben – Ameisen!

Kriegerische Feldzüge

Ameisenvölker führen gegeneinander regelrechte Feldzüge. Dabei versuchen sie mit allen Mitteln das gegnerische Volk zu vernichten. Und die Insekten schrecken vor keinen Mitteln zurück: manchen Ameisenarten graben Tunnel in fremde Hügel, andere Ameisenköniginnen mischen sich unter artfremde Völker und versklaven ganze Staaten mit einem Duftstoff. Die in Afrika und Mittelamerika heimischen Treiberameisen sind sogar soweit gegangen, dass sie gar keinen festen Standpunkt mehr haben. Zwischen den Umzügen des ganzen Staates veranstalten sie Raubzüge, an denen hunderttausende Ameisen teilnehmen und alles erbeuten und fressen, was ihnen in über den Weg kommt.

Noch mehr zum Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 136 Ameisen und Termiten. Fleißige Baumeister