Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Plant-for-the-Planet: Bäume pflanzen gegen die Klimakrise

Daumen hoch für Felix Finkbeiner. Durch ein Referat des damals neunjährigen Schülers aus Bayern wurde 2007 die Kinder-Umweltschutzinitiative Plant-for-the-Planet ins Leben gerufen, die mittlerweile weltweit im Einsatz ist.

Baumpflanzaktion

Jeder neu gepflanzte Baum ist ein kleiner Schritt für die CO2-Bilanz unseres Planeten.Quelle: ©greenphile, Shutterstock
 

Das Ziel von Plant-for-the-Planet ist es, für Klimagerechtigkeit auf der Welt zu sorgen. Je mehr Bäume gepflanzt werden, desto stärker lässt sich der Ausstoß von Treibhausgasen senken und einheitlich auf alle Menschen verteilen. Seit März 2011 hat Plant-for-the-Planet eine demokratische Struktur mit einem Weltvorstand, der aus 14 Kindern aus acht Nationen besteht. Felix Finkbeiner - geboren 1999 - ist ihr Gründungspräsident.

Pflanzen statt reden

Auf das Gequatsche von Politikern geben die Mitglieder von Plant-for-the Planet nicht viel. Statt abzuwarten und Däumchen zu drehen, gehen sie das Thema Klimawandel aktiv an und tun damit nicht nur etwas Gutes für die CO2-Bilanz unseres Planeten, sondern beweisen auch jede Menge Mut. Ihr Motto: Stop talking, start planting (übersetzt: Hört auf zu reden, fangt an zu pflanzen).

Mutige Weltbürger

100.000 Kinder aus über 100 Ländern haben sich der Initiative mittlerweile angeschlossen. Sie sind nicht so naiv zu glauben, allein mit den Pflanzaktionen die Welt retten zu können, aber sie sehen sich als Gemeinschaft von Weltbürgern, die gemeinsam anpackt und auch mal Politikern auf die Füße tritt oder eine Demo vor dem Bundeskanzleramt durchzieht, um sich Gehör zu verschaffen.

Eine Idee erobert die Welt

Den Stein ins Rollen brachte Felix Finkbeiner 2007 mit einem Referat zum Thema Klimawandel. Darin berichtete er über Wangari Maathai, die in ihrer Heimat Kenia mit anderen Frauen der Umweltschutzorganisation Green Belt Movement (übersetzt Aktion Grüner Gürtel) 30 Millionen Bäume gepflanzt hatte. Inspiriert von der mutigen Afrikanerin endete sein Vortrag mit dem Schlachtruf, dass in jedem Land der Welt Kinder 1 Million Bäume pflanzen sollten.

Felix rührt die Werbetrommel

Felix und seine Mitschüler gingen selbst mit gutem Beispiel voran. Zwei Monate nach dem Referat fand in Starnberg die erste Baumpflanzaktion statt. Anfang 2008 waren auf Initiative der Kinder schon 50.000 Bäume gepflanzt. Jetzt begriffen auch Felix`Eltern, selbst Umweltschützer, dass ihr Sohn ernst machte. Sie unterstützten Plant-for the-Planet mit ihrer Stiftung und ließen Felix weltweit die Werbetrommel rühren. Er reiste nach China und in die USA, hielt Pressekonferenzen und Vorträge, traf Politiker, nahm am Weltklimagipfel als Kinderbotschafter teil und ermutigte rund um den Globus andere Kinder, sich seiner Initiative anzuschließen.

Ziel: 1.000 Millliarden Bäume

Inzwischen ist Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung mit einem eindeutig formulierten Ziel geworden: Die Kinder wollen rund um den Globus 1.000 Milliarden Bäume pflanzen. Jeder von Plant for-the-Planet gepflanzte Baum unterstützt die 2007 von Wangari Maathai und Fürst Albert von Monaco ins Leben gerufene Billion Tree Campaign der UNEP (United Nations Environment Programme). Insgesamt wurden seither weltweit über 12 Milliarden Bäume gepflanzt.

Baumzähler

Wer es genau wissen möchte, kann den Baumzähler auf der Homepage von Plant-for-the-Planet anklicken. Hier kannst du auch selbst gepflanzte Bäume eintragen oder ein Baumversprechen abgeben. Du musst nur ein Formular ausfüllen, in dem steht, wie viele Bäume du mit deinen Freunden oder Eltern pflanzen möchtest und schon kann es losgehen.

Werde Botschafter für Klimagerechtigkeit

Wem Pflanzen allein nicht reicht, der kann sich zum Botschafter für Klimagerechtigkeit ausbilden lassen. Plant-for-the-Planet finanziert mit Hilfe von Spendengeldern Akademien, die Kinder und Jugendliche speziell zu diesem Zweck schulen. Alle Infos und noch viel mehr über Felix Finkbeiner und seine Mitstreiter erfahrt ihr auf http://www.plant-for-the-planet.org/de/startseite

Du willst noch mehr über den Wald und seine Bewohner erfahren? Hier kommst du zu unserem WAS IST WAS Band 134 Wald. Mehr als nur Bäume.