Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Falabella Ponys: Die kleinsten Pferde der Welt

Falabella Ponys sind nicht nur besonders niedlich, sondern auch offiziell die kleinste Pferderasse der Welt.

 

Falabella Ponys sind einfach zu niedlich mit ihren kleinen Ohren, der strubbeligen Mähne und den zarten Beinchen. Die aus Argentinien stammende Miniatur-Pferderasse wurde erstmals um 1880 von der Familie Falabella bei Buenos Aires gezüchtet. Daher kommt der ungewöhnliche Name.

Kleiner als Shettys

Was ihre Größe betriff, so sind Falabella Ponys Rekordhalter in der Pferdewelt. Sie sind ganz offiziell die kleinsten Pferde der Welt. Der kleinste Vertreter seiner Rasse wurde mit 30,40 Zentimeter gemessen. Dieser Rekord wurde im Jahr 1978 aufgestellt. Im Durchschnitt werden Falabellas Ponys zwischen 75 und knapp 90 Zentimeter groß und sind damit noch einmal kleiner als Shetland Ponys.  

Seltene Farben beliebt

In Argentinien wurden Falabella Ponys wegen ihres Aussehens aus Kleinpferden heraus gezüchtet, die bei den Pampasindianern zu Hause waren. Falabalella Ponys kommen in allen Farben vor. Besonders bei Schauponys sind mehrfarbige Pferde wie Schecken oder die gesprenkelten Tigerschecken beliebt.

Nicht zum Reiten geeignet

Falabellas zu züchten ist für die Züchter eine Herausforderung. Aufgrund ihrer geringen Größe können die meisten Stuten nicht natürlich gebären. Die Fohlen müssen meisten per Kaiserschnitt vom Tierarzt geholt werden. Die Haltung im Freien ist ebenfalls nur eingeschränkt möglich, da Falabellas wegen geringen Gewichts nicht sehr robust sind und leicht frieren.
Falabella Ponys sind zum Reiten nicht geeignet. Aber als Schaupony können sie Dressur und Springen ohne Reiter absolvieren. Kräftigere Falabellas können auch im Zwei- oder Vierspänner leichte Kutschen ziehen.

Blindenführponys

Wegen ihres überaus liebenswerten und kooperativen Charakters werden Falabellas seit einigen Jahren in den USA zu Blindenführponys ausgebildet. Im Gegensatz zu Hunden haben sie den Vorteil, dass sie mit 30 Jahren deutlich älter werden und einem blinden Menschen lange hilfreich zur Seite stehen können.    

Noch mehr zum Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 27 Pferde. Von frechen Fohle und wilden Mustangs sowie in WAS IST WAS Pferde und Ponys