Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Experiment: Folie aus Kartoffelstärke

Plastik aus Kartoffeln? Das geht wirklich! Stärke – zum Beispiel aus Kartoffeln - ist ein wichtiger Grundstoff für Bioplastik. Du kannst das zu Hause mit wenigen Zutaten selbst ausprobieren.

 

In der Stärke speichert die Kartoffel einen Teil der Energie, die sie bei der Fotosynthese aufnimmt. Es handelt sich dabei wie bei jeder Pflanze um eine Form von Zucker, in die viele Kohlenwasserstoffverbindungen eingebaut sind. Wenn wir die Kartoffel essen, nehmen wir ihre Energie in Kohlenhydraten auf. Wir können die Stärke aber auch herauslösen und weiterverarbeiten. 

Du möchtest selber ausprobieren, wie man aus Kartoffelstärke Folie herstellt?

Für unser Experiment brauchst du:

- Einen mittelgroßen Topf
- Einen kleineren Topf mit Stiel
- Eine digitale Küchenwaage
- Einen kleinen Messbecher
- Wasser
- Kartoffelstärke (oder andere Speisestärke aus dem Supermarkt)
- Glycerin (85 %) aus der Apotheke
- Eine Klarsichthülle
- ein Lineal
- Wenn du bunte Folie herstellen möchtest: Lebensmittelfarbe

Und so geht`s:

1. Vermische 10 Milliliter Glycerin mit 10 Millilitern Wasser. Von dieser Lösung gießt du vorsichtig 10 Milliliter Wasser in den Stieltopf. Wiege 15 Gramm Stärke ab und füge sie hinzu. Übrigens kannst du auch die Flüssigkeiten abwiegen. Ein Milliliter entspricht einem Gramm.

 2. Fülle Wasser in den anderen Topf und bringe es zum Kochen. Falls du bunte Folie machen willst, gib vor dem Kochen ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe dazu. Halte den Stieltopf in das heiße Wasserbad. Koche die Mischung auf diese Weise etwa 10 Minuten. Dabei immer wieder umrühren.

3. Von der gelartigen Masse, die entstanden ist, gibst du nun einen Esslöffel voll auf die Klarsichthülle. Mit Hilfe des Lineals streichst du sie möglichst gleichmäßig einen Millimeter dünn aus.

4. Lege die Klarsichthülle bei höchstens 50 Grad in den Backofen. Vorsicht: Bei höheren Temperaturen fängt das Plastik an zu schmelzen. Lass das Gel auf diese Weise mindestens eine Stunde trocknen. Dann kannst du die Stärkefolie vorsichtig von der Klarsichtfolie abziehen.

WAS IST WAS Band 142 Nachwachsende Rohstoffe. Mit Pflanzenpower in die Zukunft