Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Wer waren die Etrusker?

Saskia, 11 Jahre, fragt:

Die Etrusker waren das Volk, das vor den Römern Norditalien beherrschte. Spannend ist die Frage ihrer Herkunft, denn die ist noch immer nicht geklärt. Saskia, 11 Jahre, möchte mehr über die Etrusker wissen.

Etruskischer Friedhof
Der Totenkult war bei den Etruskern sehr wichtig. Sie legten für die Verstorbenen große Grabkammern an. Hier siehts du die Überreste eines etruskischen Friedshofs. Quelle: @Volodymyr Tverdokhlib, shutterstock
 


Die Etrusker haben neben den Griechen die römische Kultur am meisten beeinflusst. Sie lebten in Etrurien, einem fruchtbaren Gebiet mit großem Metallvorkommen.
Italienischer Urstamm?
Woher die Etrusker ursprünglich stammten, ist bis heute ungeklärt. Wissenschaftler verfolgen zwei Thesen: Entweder sie wanderten aus einem Gebiet das "Asia" genannt wurde ein, oder sie sind sozusagen eine Art italienischer "Urstamm", der seine Kultur ällmählich im Gebiet nördlich von Rom entwickelte. Vom 7. bis zum 5. Jahrhundert vor Christus erlebten die Etrusker ihre kulturelle Blütezeit.

In Etrurien verbanden sich im 7. Jahrhundert zwölf Stadtstaaten zu einem Städtebund. Daraufhin dehnten sie ihre Herrschaft nach Norden und in den Süden zum Golf von Neapel aus. Im 6. Jahrhundert regierten etruskische Könige Rom.

Geschickte Handwerker, Landwirte und Händler

Die Etrusker waren geschickte Handwerker, Landwirte und Händler. Sie bauten Oliven und Wein an und züchteten Pferde. Außerdem waren sie sehr bewandert in der Metallverarbeitung und noch heute kann man die hervorragenden Töpfereien in den Museen bewundern.

Sie bauten Städte mit Straßen, einer Wasserversorgung und Kanalisation. Ihre Baukünste und technischen Fähigkeiten beeinflussten auch die Römer. Viele der etruskischen Errungenschaften machten sich die Römer zueigen.

Totenkult

Besonders wichtig war den Etruskern der Glaube an ein Leben nach dem Tod. Deshalb ehrten sie auch ihre Toten mit Zeremonien und brachten ihnen Opfer dar. Sie legten ihren Toten in Grabkammern Beigaben bei. Die Wände und Decken der Gräber wurden mit reichen Malereien verziert.

Rätselhafte Schrift und Sprache

Die Schrift der Etrusker gibt den Forschern noch immer Rätsel auf, ihre Sprache wurde nach dem 2. Jahrhundert nach Christus nicht mehr gesprochen und ist mit keiner der bekannten

Sprachen vergleichbar.

Entscheidend für den Untergang der Etrusker war der Aufstieg Roms. 265 vor Christus nahmen die Römer die Stadt Volsinii bei Orvieto ein und unterwarfen Etrurien vollkommen.

Noch mehr zu spannenden alten Kulturen erfährst du in WAS IST WAS 141 Archäologie. Schätz der Vergangenheit