Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Was ist die "Stunde Null"?

Maria, 14 Jahre, fragt:

Im Bezug auf das Ende des Zweiten Weltkriegs ist manchmal von "Stunde Null" die Rede. Was bedeutet das? Das fragt uns Maria, 14 Jahre.

Trümmerfrauen
Im Mai 1945 lag Deutschland in Trümmern.
 

Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa. An diesem Tag gab die deutsche Wehrmacht ihre bedingungslose Kapitulation bekannt. Das bedeutete: Von nun an regelten die vier Siegermächte, die Alllierten, den Neuaufbau des deutschen Staates. Der 8. Mai 1945 wird auch als "Stunde Null der deutschen Geschichte" bezeichnet.

Neuaufbau durch die Siegermächte

„Stunde Null“ steht als Sinnbild dafür, dass Deutschland nach Kriegsende in Trümmern lag. Nicht nur die zerstörten Städte mussten wieder aufgebaut werden, auch das politische System, die Infrastruktur und die Wirtschaft mussten – unter Aufsicht der Siegermächte – erneuert werden.

Alles auf Anfang?

Inwiefern der Begriff „Stunde Null“ zutreffend ist, wurde in der Vergangenheit immer wieder unterschiedlich diskutiert. In der Geschichtswissenschaft ist der Begriff höchst umstritten. Denn trotz Federführung der Alliierten wurde in Deutschland nach Kriegsende nicht alles auf Null gesetzt, sondern teilweise an alte Grundsätze und Strukturen angeknüpft.

Schuldige nur teilweise bestraft

Auch die Bestrafung der Hauptschuldigen gelang nur teilweise. Denn der Großteil der einflussreichten Nationalsozialisten hatte sich ins Ausland abgesetzt oder durch Selbstmord der Verurteilung entzogen.

Adolf Hitlers Selbstmord

Allen voran Adolf Hitler, der seinem Leben am 30. April 1945 ein Ende gesetzt hatte. Von 1933 bis 1945 hatte er Deutschland mit seine Partei, der NSDAP, regiert und mit dem Zweiten Weltkrieg (1939 – 1945) den verheerendsten militärischen Konflikt in der Weltgeschichte geführt.

Der Zweite Weltkrieg und seine Opfer

Der Zweite Weltkrieg hatte zwischen 55 und 62 Millionen Menschen das Leben gekostet. Dazu kommen 6 Millionen Juden und 500.000 Sinti und Roma, die in deutschen Konzentrationslagern ermordet wurden. Außerdem bewirkte der Zweite Weltkrieg, dass rund 20 Millionen Menschen aus ihrer Heimat flüchten mussten oder vertrieben wurden.

Noch mehr zur deutschen Geschichte erfährst du in WAS IST WAS Band 126 Deutschland. Land und Leute