Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Warum gibt es keine Native Americans mit Bart?

Nora, 10 Jahre, fragt:

Sieht man Abbildungen und historische Darstellungen von Native Americans, dann fällt auf, dass sie keinen Bart tragen. Warum ist das so? Das möchte Nora, 10 Jahre, wissen.

Indianerporträt
Native Americans sind nicht für dichtes Barthaar bekannt. Das hat vermutlich genetische Gründe.
 

 


Mit ausreichender Sicherheit können wir die Frage auch nicht beantworten. Vermutlich ist jedoch die Genetik Schuld., Die Native Americans - zuimndest der Großteil - stammt von Asiaten ab, die vor etwa 12.000 bis 15.000 Jahren von Asien in das heutige Alaska einwanderten. Das war zu diesem Zeitpunkt möglich, weil riesige Getscher große Teile von Kanada und die nördlichen Vereinigten Staaten bedeckten. Der Wasserweg zwischen Sibirien und Alaska war somit vorrübergehend Festland geworden. 

Genetische Gründe

Und somit besaßen die ersten Amerikaner starke äußerliche Ähnlichkeiten mit den Menschen aus Asien. Dazu gehörte auch die recht spärliche Behaarung von Körper und Gesicht. Forscher glauben, dass der Körper sich zudem  an das Leben in kalten Klimazonen einfach angepasst habe. Eng anliegende Barthaare fangen bei kalter Luft an zu vereisen und führen zu Unterkühlungen im Gesicht. Deshalb bildete sich der Bartwuchs zurück.

Wir haben bei Corinna Raddatz vom Völkermuseum in Hamburg nachgefragt, ob sie diese Erklärung für richtig hält. Hier ihre Antwort:

Ich weiß auch nur, dass der geringe Bartwuchs und die Bartlosigkeit bei den Ureinwohnern Amerikas wahrscheinlich genetisch bedingt ist. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass es aus vorspanischer Zeit aus dem Andenraum Pinzetten gibt, die zum Ausrupfen der Barthaare gedient haben sollen. Sie weisen indirekt auf den geringen Bartwuchs hin, denn das Ausrupfen der Haare mit einer Pinzette wäre bei "europäischem " Bartwuchs schmerzhaft und langwierig.

Von Stamm zu Stamm verschieden

Das gezielte Entfernen der Barthaare ist auch von nordamerikanischen Stämmen bekannt. Bei einigen galt Gesichtsbehaarung als unmännlich, weshalb Barthaare und zum Teil sogar Wimpern und Augenbrauen ausgezupft wurden. Dennoch gab es auch Stämme deren Mitglieder sehr wohl Bärte trugen, auch wenn sie nicht so dicht und eher selten lang waren.

Noch mehr Spannendes zum Thema findest Du in WAS IST WAS Band 42 Indianer. Die Ureinwohner Nordamerikas