Die große Wissenswelt
Die große Wissenswelt

Ist das Kolosseum schon kaputt oder finden da noch Kämpfe statt?

Das Kolosseum ist ein Wahrzeichen Roms. Die Geschichte des riesigen Baues ist faszinierend. Zur Zeiten der alten Römer fanden hier Gladiatorenkämpfe statt. Aber wie sieht es heute aus? Ist das Kolosseum schon kaputt oder finden dort noch Kämpfe statt? Katha, 8 Jahre, möchte das wissen.

Kolosseum
Das Kolosseum war das größte der im antiken Rom erbauten Amphietheatern. Seine Ruine kann man noch heute besichtigen.Quelle: © nexus 7, Shutterstock.
 

Wenn ihr heute nach Rom fahrt, könnt ihr das Kolosseum für einen beachtlichen Eintritt noch besichtigen. Allerdings findet ihr nur noch die Ruine des ursprünglichen Gebäudes vor. Trotzdem werdet ihr sehen, wie mächtig die Anlage ist.

Es ist das größte Amphitheater Roms und der antiken Welt. 79 nach Christus wurde  das Kolosseum unvollendet von Vespasian eingeweiht. Der viergeschossige angelegte Bau ist in der Längsachse 188 Meter lang und hat eine Höhe von 48, 5 Metern. Es hat etwa 45.000 Sitz- und 5.000 Stehplätze. Außerdem sieht man noch heute die unterirdischen Anlagen. So gab es für die wilden Tiere zum Beispiel auch Käfige. Mit Aufzügen wurden die Tiere nach oben gebracht. Für Aufführungen von Seeschlachten konnte man die Arena, die sonst mit Sand bedeckt war, auch unter Wasser setzen.

Gladiatorenkämpfe fanden zuletzt im Jahr 403 statt. Tierhetzen wurden noch bis in die Mitte des 6. Jahrhunderts im Kolosseum veranstaltet. Dann wurde es im 12. Jahrhundert ein Teil der Burg der Frangipani und diente lange als Festung. Später als Steinbruch und 1749 wurde es als Märtyrerstätte geweiht.