Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wie sieht es auf dem Jupiter aus?

Berühmte Personen

Wie sieht es auf dem Jupiter aus?

Kajetan aus Graz in Österreich wüsste gern mehr über den 5. Planeten unseres Sonnensystems.

Der Jupiter ist elf Mal größer als die Erde und 318 Mal schwerer als sie. Seine Masse ist dreimal größer als die Summe aller Planetenmassen zusammen. Seit dem Besuch der Raumsonde Voyager weiß man, dass auch der Jupiter einen Ring hat.

Dieser Ring ensteht zum einen durch die Monde des Jupiters, aus denen durch andauernden Beschuss kleiner, aber schneller Teilchen Bruchstücke herausgeschlagen werden. Zum anderen ist es Material, das von Vulkanen des Mondes Io stammt, die bis heute aktiv sind. Bislang wurden 63 Monde des Jupiter entdeckt, die vier größten sind Io, Europa, Ganymed und Kallisto.

Der Jupiter besteht ähnlich wie die Sonne, hauptsächlich aus Wasserstoff und Helium. Sein Kern setzt sich aus schweren Stoffen wie Eisen und Silicium zusammen. Umgeben ist er von einem Mantel aus elektrisch leitendem Wasserstoff. Weiter außen gibt es flüssigen Wasserstoff in seiner nicht leitenden Form. Darüber liegt die Atmosphäre. Der Kern ist mit rund 30 000 Grad sehr heiß, allerdings ist der Planet nicht so heiß wie die Sonne.

Wie die Oberfläche des Jupiters genau ist, können die Forscher noch nicht sagen. Aber wahrscheinlich hat der Jupiter keine richtige Oberfläche. Eine Sonde würde gar nicht auf ihm landen können, sondern im flüssigen Kern untergehen.

Wenn du den Jupiter durch ein Fernrohr betrachtest, siehst du, dass er sehr abgeplattet, fast oval aussieht. Dass liegt an den immensen Fliehkräften die auftreten, weil der riesige Plaent sich in knapp zehn Stunden um sich selbst dreht. Außerdem erkennt man schon von der Erde aus helle und dunkle Wolkenstreifen und einen großen roten Fleck. Dieser Fleck ist ein gewaltiger Wirbelsturm. Die Farben des Jupiters kommen durch den Schwefel in den Wolken, die durcheinander gewirbelt werden. Schwefel kann Farben von Rot, Braun bis hin zu Weiß oder gar Schwarz annehmen.

Bild: NASA/JPL/University of Arizona

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt