Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wie groß ist der größte Vulkan der Welt?

Berühmte Personen

Wie groß ist der größte Vulkan der Welt?

Der größte Vulkan muss nicht der gefährlichste und auch nicht der höchste sein - wie sich herausstellen wird. Anna aus München fragt, welcher Vulkan den Größenrekord hält.

Der größte aktive Vulkan auf unserer Erde ist der Vulkan Mauna Loa (Hawaiianisch für "Langer Berg") auf Hawaii. Er gehört zur Inselgruppe der hawaiianischen Inseln und ragt etwa 4.170 Meter über dem Meeresspiegel auf. Er gehört in die Klasse der sogenannten Schildvulkane, die sich durch flache Flanken auszeichnen. Ihre Entstehung verdanken Schildvulkane besonders dünnflüssiger Lava, die gut fließen kann.

Da Hawaii eine Insel ist, ragt der Mauna Loa mit seinen flachen Hängen aber vom Ozeangrund auf. Der Pazifische Ozean ist dort 5.000 Meter tief, so dass der Mauna Loa knapp 10.000 Meter hoch ist. Damit ist er höher als der Mt. Everest, der höchste Berg der Erde. Am Fuß hat die Insel Hawaii und damit der Vulkan einen Durchmesser von über 300 Kilometern.

Der größte inaktive Vulkan ist der benachbarte Mauna Kea, das bedeutet in der Sprache der Einheimischen "Weißer Berg". Mit 4..205 Metern überragt er den Mauna Loa noch um 35 Meter. Mit 10.205 Metern ist er der höchste Berg der Erde.

Seit etwa 4000 bis 6.000 Jahren kam es zu keinem Ausbruch dieses Vulkans mehr, aber das ist keine Garantie, dass dieser schlafende Vulkan irgendwann nicht doch wieder erwacht und Lava spuckt. Wobei die Ausbrüche auf Hawaii im Allgemeinen nicht explosiv sind. Das liegt daran, dass die Lava der hawaiianischen Vulkane ziemlich dünnflüssig ist. Dadurch können enthaltene Gase entweichen und führen nicht zu explosionsartigen Eruptionen, wie Vulkanausbrüche auch genannt werden.

Der größte Vulkan auf dem Festland

Der höchste Vulkan auf dem Festland ist der Nevado Ojos del Salado in Chile, an der Grenze zu Argentinien. Er ist 6893 Meter hoch. uind damit ist dieser zweithöchste Berg des amerikanischen Kontinents nur 60 Meter niedriger als der in Argentinien gelegene Aconcagua, der eine Höhe von 6959 Meter erreicht.


Mehr erfährst du auch in unserer WAS IST WAS TV Folge Vulkane.

Text: -jj- Bild: PD

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt