Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wie entsteht ein Tornado?

Berühmte Personen

Wie entsteht ein Tornado?

Immer wieder sieht man Bilder von einem Tornado, der über die Erde fegt und eine Schneise der Verwüstung hinter sich lässt. Wie entsteht diese Art von Wirbelsturm? Jan aus Erkelenz möchte wissen, wie ein Tornado ensteht, ein ungeheuer schneller Wirbelsturm.

Der Tornado ist ein kleinräumiger, aber oft verheerender Wirbelsturm. Tornados kommen besonders im Landesinneren von Amerika, im weiten, flachen Land vor. Das Gebiet, in dem sie bevorzugt auftreten hat dort sogar einen eigenen Namen: "Tornado Alley", also Tornado-Allee.

In den USA beobachtet man jährlich etwa 1.200 Tornados, rund 600 davon in den Bundesstaaten Texas, Oklahoma, Kansas und Nebraska entlang besagter Tornado-Allee.

Aber auch in Europa und Deutschland kommen Tornados vor, auch als Windhose bezeichnet. Man schätzt, dass pro Jahr etwa 300 von ihnen entstehen. Die meisten davon sind allerdings schwach und werden kaum bemerkt. Tornados über einer Wasserfläche werden Wasserhose genannt.

Tornados entstehen über dem Festland. Unter einer großen Gewitterwolke steigt Warmluft spiralenförmig nach oben. Dabei werden die Drehbewegungen immer schneller, wie bei der Pirouette eines Eiskunstläufers. Schließlich wird an der Unterseite der Wolke durch Wasserdampf eine Art Schlauch sichtbar, der zur Erde führt.

Es entsteht ein Sog und sobald dieser Luftschlauch den Boden berührt, reißt er alles in die Höhe, was ihm in den Weg kommt.  Schwächt sich der Tornado wieder ab, stürzt alles wieder zu Boden. Windgeschwindigkeiten im Tornado Tornados können bis zu 500 Stundenkilometer und mehr erreichen. Sie sind unberechenbar und gefährlich.

Man teilt Tornados je nach Windgeschwindigkeit in verschiedene Klassen ein. Dazu verwendet man die sogenannte Fujita-Skala. Doch direkte Messungen sind schwieirg, so dass man die Stärke eines Tornados meist nach denen von ihm angerichteten Schäden abschätzt. Die Skala reicht von F0 bis zu F6. F0 ist dabei die schwächste Klasse. In der Realität wurde bislang noch kein F6-Tornado beobachtet.

Mehr erfährst du auch in unserer WAS IST WAS-TV Folge Wetter.

Text: -jj- Bild: PD

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt