Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Werden die Deutschen immer älter?

Berühmte Personen

Werden die Deutschen immer älter?

Will man wissen, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sich die Zahl auf Männer, Frauen und Kinder verteilt, wie viele Menschen gestorben sind und wie viele geboren werden, dann wendet man sich an das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Dort bekommt man viele interessante Zahlen und Statistiken:

Immer weniger Menschen in Deutschland

So hat das Statistische Bundesamt in Wiesbaden Ende 2004 geschätzt, dass die Einwohnerzahl Deutschlands 2004 leicht gesunken ist. Zum einen sind, so die Rechnung, 2004 insgesamt etwa 110 000 mehr Menschen gestorben als Kinder zur Welt kamen. Zum anderen sind weniger Menschen aus dem Ausland nach Deutschland gekommen. Insgesamt nimmt das Statistische Bundesamt an, dass die Bevölkerungszahl (Jahresende 2003: 82,532 Millionen) auf knapp 82,5 Millionen gesunken ist.

Zukunftsaussichten

Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Bevölkerung in Deutschland weiter schrumpfen wird, weil immer weniger Kinder geboren werden. Damit die Bevölkerungszahl gleich bleibt, müsste jedes Paar zwei Kinder bekommen. Aber, so das Statistische Bundesamt, durchschnittlich bekommt eine Frau nur 1,4 Kinder. Außerdem haben die Menschen eine immer längere Lebenserwartung. Jungs, die von jetzt an bis 2050 geboren werden, erreichen im Schnitt 81,1 Jahre, Mädchen sogar 86,6 Jahre.

Bis 2050 wird unsere Gesellschaft immer älter und das Verhältnis von Jung und Alt verschiebt sich immer mehr. Im Jahr 2050 wird die Hälfte der Menschen älter als 48 Jahre und jeder Dritte sogar 60 und älter sein.

Was passiert, wenn ein Land überaltert?

Immer mehr Menschen hätten gern ihre Rente, aber immer weniger stehen noch aktiv im Arbeitsleben. Vielleicht müssen dann alle noch mit 70 Jahren arbeiten, sonst bekommen sie gar keine Rente. Andererseits brauchen ältere Menschen häufig auch mehr Krankenpflege. Der Staat bekommt weniger Steuereinnahmen, mit denen er seine Ausgaben bezahlen kann. Für weniger Kinder und Jugendliche benötigt man auch weniger Universitäten, Schulen, Lehrer und Kindergärten. Für insgesamt weniger Menschen werden weniger Wohnungen gebraucht. Städte, Dörfer und Gemeinden werden sich sicherlich verändern.

Was denkt ihr, was alles passieren wird?

Hier findet ihr mehr zum Thema Bevölkerungsentwicklung, aber auch zur Entwicklung des Menschen, über die Menschenrechte, Religionen, das Zusammenleben von Kulturen und viele weitere Themen, die mit dem Menschsein zu tun haben - im WAS IST WAS Band 2: Der Mensch



Hier kommt ihr zum Statistischen Bundesamt

-ab- 10.02.05 Text / Cover WAS IST WAS Band 2: Der Mensch; Fotos: CD Medicine & Healthcare.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt