Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

WAS IST WAS TV: Planeten & Raumfahrt

Berühmte Personen

WAS IST WAS TV: Planeten & Raumfahrt

Theo, Tess und Quentin erklären euch die faszinierende Welt des Universums, unser Sonnensystem und fliegen mit den Astronauten ins All.


Jede Reise ins All beginnt auf einem Weltraumbahnhof. In Russland ist das Baikonur, in Amerika Cape Canaveral und europäische Raketen starten in Südamerika, in Französisch-Guayana.

Dieses amerikanische Raumschiff hier im Bild nennt man Space Shuttle. Wochenlang haben 20.000 Menschen die Reise vorbereitet. Die amerikanischen Space Shuttles sind knapp 37 Meter hoch, haben eine Spannweite von fast 24 Metern und haben ein maximales Startgewicht von 109 Tonnen. Maximal acht Astronauten können damit in den erdnahen Weltraum befördert werden.

Mit dem Space Shuttle dauert eine Reise ins All einen Tag. Mit über 26.000 Stundenkilometern rast die Rakete in den Weltraum 10 mal schneller als jedes Düsenflugzeug.

Das Leben in der Raumstation ist gar nicht so einfach. Wegen der Schwerelosigkeit schweben die Menschen, alle unbefestigten Gegenstände, auch das Essen im Raum. Flüssigkeiten formen sich zu Kugeln. Wenn Astronauten schlafen wollen, müssen sie sich seitlich an der Wand festgurten.

Astronauten führen auf ihren Flügen verschiedene Experimente durch. Sie testen bei ihren Weltraumreisen unterschiedliche Materialien und auch Medikamente. Auch Experimente mit Pflanzen und Tieren werden durchgeführt. Wie reagieren unterschiedliche Organismen auf die Schwerelosigkeit? Außerdem versuchen sie herauszufinden, ob wir Menschen auch auf anderen Planeten leben können.


Foto: Russisches Raumfahrtinstitut rssi.

1942 flog zum ersten Mal eine Rakete in den Weltraum. Der erste Mensch im Weltall war 1961 der Russe Juri Gagarin.

Der erste Himmelskörper, den ein Mensch betrat, war der Mond. Am 21. Juli 1969 landete die Raumfähre Eagle auf dem Mond. Man stellte fest, dass auf dem Mond kein Leben möglich ist. Es fehlt eine Atmosphäre, so dass Menschen nur in Raumanzügen dort existieren können. Heute erforschen Astronauten, ob Menschen auf unserem Nachbarplaneten Mars leben könnten.


Die Erde ist einer von acht Planeten, die gemeinsam mit der Sonne unser Sonnensystem bilden. Die Planeten kreisen um die Sonne. Der Sonne am nächsten ist der Merkur. Dann kommen Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Pluto gilt seit ein paar Jahren nicht mehr als Planet im eigentlichen Sinne.


Es gibt noch viel Sterne und Planeten, die um diese kreisen, sogenannte Sonnensysteme. Viele Sonnensysteme zusammen nennt man auch Galaxie. Wir haben unsere Galaxie Milchstraße getauft. Sie enthält Milliarden von Sternen.

Es gibt auch mehrere Milliarden Galaxien im All,  so dass es eine kaum vorstellbare Anzahl an Sternen gibt. Wer weiß, womöglich gibt es auf einigen davon auch Leben.


Du findest die Folge WAS IST WAS TV: Planeten & Raumfahrt auch auf DVD in unserem Shop.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt