Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Was genau wird an der Leber geschädigt, wenn man Alkohol trinkt?

Berühmte Personen

Was genau wird an der Leber geschädigt, wenn man Alkohol trinkt?

Eigentlich ist die Leber das einzige menschliche Organ, das sich komplett erneuern kann. Aber Alkohol kann die Leber dauerhaft schädigen und sogar zersetzen. Was passiert mit Alkohol in der Leber? Das fragt Melanie aus Neuötting.

Die Leber ist für den Menschen ein lebenswichtiges Organ und arbeitet wie ein chemisches Labor. Sie produziert Galle, sichtet die Nahrungsbausteine, verarbeitet manche weiter, baut andere Nährstoffe um. In der Leber entstehen die Eiweiße des Blutplasmas oder die Abwehrkräfte gegen aufgenommene Gifte und Krankheiterreger, aber auch Hormone und Eisen. Die Leber speichert Truabenzucker, Eisen, Vitamine und Stoffe, die an das Blut abgegeben werden. Wichtig ist auch, dass die Leber Zellgifte abfängt und abstößt, indem sie daraus Harn bildet.

Die Leber besitzt als einziges Organ des menschlichen Körpers die Fähigkeit, sich vollständig zu erneuern. Das ist lebensnotwendig, denn wenn die Leber einmal koplett aussetzt, so ist das tödlich.

Als Sammelbecken für all diese Bausteine sind ihre Zellen ständig am Arbeiten und allen zuströmenden Stoffen ausgeliefert. Die Leberzellen, die so genannten Hepatozyten, verwerten, was nützlich ist, und sie entgiften, was giftig ist. Wirkt ein Stoff wie Alkohol zerstörend, so schädigt er die Leber selbst. Es sterben Zellen und die Leber muss neues Gewebe nachbilden. Bestimmte Signal- und Wachstumsstoffe bringen in einem komplexem Wechselspiel die noch gesunden Hepatozyten dazu, sich zu teilen.

Wird die Leber aber anhaltend und in hohen Mengen mit giftigen Stoffen wie Alkohol überschwemmt, so sterben die Zellen, ohne dass sie ersetzt werden können. Es kommt sogar noch schlimmer, denn statt sich zu erneuern, tritt die Umkehrung ein: Die Leber zersetzt sich, anstatt sich zu "heilen". Anstelle der Leberzellen teilen sich die Bindegewebezellen. Die normale Struktur des Organs wird zerstört und immer weniger Leberzellen müssen die gesamte körperreinigende und versorgende Arbeit verrichten. Das kann schließlich zu einer Zersetzung der Leber, einer so genannten Leberzirrhose und am Ende zum totalen, tödlichen Aussetzen der Leber führen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt