Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Was für eine Aufgabe hat die Leber?

Berühmte Personen

Was für eine Aufgabe hat die Leber?

Die Leber ist ein großes Organ, das direkt unterhalb der Lunge, im Oberbauch liegt. Sie ist die größte Drüse des Menschen. Aber, wozu brauchen wir die Leber? Diese Frage kommt von Cornelia aus Köflach.

Die Leber hat die Aufgabe das Blut zu säubern und zu regulieren. Sie sorgt dafür, dass Gifte "entschärft" werden und nimmt die gelösten Nährstoffe und die abgestorbenen Blutzellen auf. Sie ist dafür zuständig, die im Blut enthaltenen Abfallstoffe entweder wiederzuverwerten oder auszusortieren.
 
Hier ist die Leber in der Mitte als großes rotes Organ gut erkennbar.

Die Leber speichert aber auch Nährstoffe wie Zucker (als Glykogen) oder Vitamine und setzt sie bei großen Anstrengungen oder erhöhtem Bedarf ein. Wenn ihr zu viel gegessen habt, sorgt die Leber dafür, dass ein Teil davon als Fett gespeichert wird. Was sie nicht verwerten kann, gibt sie als Abfallstoffe an die Niere weiter.

An der Leber sind auch die Bauchspeicheldrüse und die Galle angeschlossen. Die Leber leitet auch einen Teil der Abfallstoffe in die Gallenflüssigkeit, die in der Gallenblase gespeichert wird und dann in den Dünndarm fließt. Die Gallenflüssigkeit hilft die Abfallstoffe zu beseitigen und Fette löslich und damit besser verdaubar zu machen.

Alkohol wird zum Beispiel in der Leber in eine für den Körper ungefährliche Substanz umgewandelt. Wenn die Alkoholmenge gering ist, gelingt das der Leber mühelos. Bei größeren Mengen, auch über längeren Zeitraum wird die Leber geschädigt.

Wird die Leber anhaltend und in hohen Mengen mit giftigen Stoffen wie Alkohol überschwemmt, so sterben die Zellen, ohne dass sie ersetzt werden können. Es kommt sogar noch schlimmer, denn statt sich zu erneuern, tritt die Umkehrung ein: Die Leber zersetzt sich, anstatt sich zu "heilen". Anstelle der Leberzellen teilen sich die Bindegewebezellen. Die normale Struktur des Organs wird zerstört und immer weniger Leberzellen müssen die gesamte körperreinigende und versorgende Arbeit verrichten. Das kann schließlich zu einer Zersetzung der Leber, einer so genannten Leberzirrhose und am Ende zum totalen, tödlichen Aussetzen der Leber führen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt