Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Tag der gesunden Ernährung

Tag der gesunden Ernährung

Am besten 5 Mal am Tag sollten wir Obst und Gemüse essen.Quelle: pixabay

 

Der 7. März ist der Tag der gesunden Ernährung. Habt ihr Lust, euch mit ein paar Freunden etwas Leckeres zu Kochen? Oder wollt ihr eure Familie mit einer gesunden Mahlzeit überraschen? Hier findet ihr drei Rezepte, die ihr leicht nachkochen könnt.

Ofenkartoffeln und Kräuterquark (für 4 Personen)

Für die Ofenkartoffeln braucht ihr

1 Kilogramm Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
5 Esslöffel Speiseöl
1 Teelöffel Salz
½ Teelöffel Kümmelpulver oder 2 Zweige Rosmarin

Backpapier oder Alufolie fürs Blech

Heizt den Backofen auf 180 Grad vor.

Die Kartoffeln mit Schale gut mit Wasser und Bürste schrubben, längs einmal durchschneiden und mit der aufgeschnittenen Seite nach oben auf ein mit mit Backpapier oder Alufolie ausgelegtes Backblech geben.

In einem Schüsselchen vermischt ihr jetzt das Öl mit den Gewürzen und bestreicht dann mit einem Pinsel jede Kartoffel mit der Ölsauce. Jetzt schiebt ihr das Blech mit den Kartoffeln für 20 Minuten in den Backofen (mittlere Schiene). Bitte verwendet dafür Ofenhandschuhe oder Topflappen, damit ihr euch nicht verbrennt. Die Kartoffeln sind fertig, wenn die Schnittflächen leicht gebräunt und etwas knusprig aussehen. Bis es so weit ist, könnt ihr den Quark zubereiten.

Für den Kräuterquark braucht ihr (für 4 Personen)

500 Gramm Quark (mit 20% Fett in der Trockenmasse)
5 Esslöffel Milch
2 Esslöffel gehackte Kräuter, entweder tiefgekühlt oder frisch. Besonders gut eignen sich Schnittlauch, Petersilie oder Kresse
Salz und Pfeffer

Verrührt den Quark mit allen anderen Zutaten, aber hebt euch von den Kräutern ein paar auf. Wenn er zu fest zum Rühren ist, gebt ihr einfach etwas mehr Milch dazu. Füllt den Kräuterquark in eine Schüssel und dekoriert ihn mit den aufgehobenen Kräutern.

Zum Nachtisch schmeckt ein Obstsalat

Ihr könnt dazu einfach verschiedenes Obst verwenden, das ihr im Haus habt, pro Person etwa die Menge eines Apfels. Besonders lecker schmecken im Obstsalat Mango, Erdbeeren und Weintrauben.

Beträufelt Apfel-, Birnen- und Bananenstücke sofort nach dem Schneiden mit etwas Zitronensaft, sonst werden sie braun. Schneidet das Obst in mundgerechte Stückchen und verschmischt es. 2-3 Esslöffel Orangen- oder Apfelsaft darüber gießen und fertig. Wer's mag kann auch gehackte Nüsse, Rosinen oder Schokostreusel darüber streuen.

Wenn etwas vom Obstsalat übrig bleibt, mischt ihr es mit etwas Joghurt oder Quark und könnt es am nächsten Morgen zu eurem Müsli essen.

Guten Appetit!

Wollt ihr wissen, wie wir unsere Nahrung verdauen, welche Lebensmittelgruppen es gibt, welche Tischsitten in anderen Ländern üblich sind und woher unsere Nahrungsmittel kommen? Hier kommt ihr zu unserem WAS IST WAS Band 127 Ernährung und zur DVD Unser Essen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt