Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Schüleraktion: "Kinder für Kinder gegen Malaria"

Berühmte Personen

Schüleraktion: "Kinder für Kinder gegen Malaria"

Alle 30 Sekunden stirbt in Afrika ein Kind an Malaria. Dort haben die Menschen nicht genügend Geld, um sich mit Moskitonetzen vor der tückischen Tropenkrankheit zu schützen. Was ihr dagegen tun könnt? Eine ganze Menge! Werdet aktiv und unterstützt mit eurer Schulklasse die Aktion Roll back Malaria, die von der Weltgesundheitsorganisation, dem Kinderhilfswerk UNICEF, der Weltbank und dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen ins Leben gerufen wurde.

Während wir uns schlimmstenfalls mal eine schwere Erkältung holen, müssen die Menschen in Risikogebieten ständig damit rechnen, mit dem gefährlichen Malariaerreger infiziert zu werden. Jährlich fallen bis zu 2,7 Menschen darunter sehr viele Kinder - der tropischen Krankheit zum Opfer. Besonders dramatisch ist die Lage in Afrika. Hier ist jedes fünfte Kind, das an Malaria stirbt, jünger als fünf Jahre.

Mücken werden resistent

Es gibt viele Gründe, warum sich Malaria immer rasanter ausbreitet. An die gängigen Insektenschutzmittel haben sich die Überträgermücken schon gewöhnt. Und auch gegen vorbeugende Medikamente sind viele Insekten mittlerweile resistent. Gerade in Afrika mangelt es aber häufig schon am grundlegenden Schutz. Es gibt viel zu wenig Moskitonetze, um die dämmerungs- und nachaktiven Blutsauger abhalten.

Nur drei Euro für ein Moskitonetz

Und genau hier setzt die Aktion Kinder für Kinder gegen Malaria an. Schülerinnen und Schüler aller Stufen können sich an der Initiative beteiligen und mit ihrer Klasse für ihre Altersgenossen auf dem schwarzen Kontinent eintreten. Schon drei Euro genügen, um ein Kind dort Nacht für Nacht vor Malaria zu bewahren mit einem imprägnierten Moskitonetz.

Informiert euch und eure Freunde

Was ihr unternehmt, um auf das Problem Malaria aufmerksam zu machen, bleibt euch überlassen. Im Mittelpunkt der Aktion Kinder für Kinder gegen Malaria steht die Information der Mitschüler, aber auch der Eltern, Bekannten und Verwandten, der Medien und der Bevölkerung. Das kann durch Theateraufführungen geschehen, durch Infostände in der Fußgängerzone oder Aktionen auf dem Sportplatz. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Fragt eure Lehrer!

Ihr könnt jedenfalls sicher sein, dass euch das Grüne Kreuz, das die Initiative unterstützt, unter die Arme greift. Mit Plakaten und Flyern, aber auch Folien, Infoblättern und Kopiervorlagen, die für den Unterricht zur Verfügung gestellt werden. Dort könnt ihr euch erst einmal ausführlich mit dem Thema vertraut machen. Fragt doch einfach mal bei euren Lehrern nach. Gut einbinden ließe sich das Thema vor allem in den Biologie- oder Erdkundeunterricht. Anmeldungen für Projekte nimmt das Grüne Kreuz ab sofort entgegen: Grünes Kreuz .V., Stichwort: Malaria, Schuhmarkt 4, 35037 Marburg, oder über das Internet: www.dgk.de

Reise zu gewinnen

Und damit ihr für euer Engagement noch einen zusätzlichen Anreiz habt: Alle Teilnehmer der Aktion können eine Reise gewinnen nach Genf zur Weltgesundheitsorganisation. Wenn ihr noch mehr wissen möchtet: Ausführliche Infos gibt es im Internet bei der WHO

Nic - 28.07.2004 / Plakat: Grünes Kreuz

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt