Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Montblanc wird zum höchsten Berg Europas

Berühmte Personen

Montblanc wird zum höchsten Berg Europas

Der Montblanc ist der höchste Berg Europas. Ist doch klar, oder? Nicht immer war das so sicher. Bevor Bénédict de Saussure vor 220 Jahren den Gipfel des Montblancs vermaß, glaubte man, das Matterhorn oder der Monte Rosa seien höher.

Der Montblanc auf deutsch Weißer Berg ist ein Bergmassiv in den Westalpen, das sich entlang der Grenze zwischen Italien und Frankreich erstreckt. Der höchste Gipfel (4807 Meter) befindet sich auf französischer Seite. An den Hängen des Montblanc liegen 17 Gletscher, die vereiste Fläche umfasst etwa 277 Quadratkilometer.

Seit 1965 kann man mit dem Auto durch diesen Gebirgsabschnitt fahren. Der Montblanctunnel ist mit 11,6 Kilometern Länge einer der längsten Straßentunnel der Welt. Nach einer verheerenden Brandkatastrophe, bei der 39 Menschen starben wurde er drei Jahre lang saniert und im März 2002 wiedereröffnet.

Erstbesteigung des Montblancs
Erstmals wurde der Gipfel des Montblancs 1786 von dem Gemsenjäger Jacques Balmat und dem Arzt Michel Gabriel Paccard bestiegen. Davor galt er als unbezwingbar.


Ein Denkmal zu Ehren Saussures am Fuße des Mont Blanc in Chamonix.

Nur ein Jahr später machte sich der Schweizer Professor und Naturforscher Horace Bénédict de Saussure an den Aufstieg. Schon seit 1760 war es Saussures Wunsch, den Gipfel zu erklimmen und er hatte sogar eine hohe Belohnung für die Erkundung eines Weges dorthin ausgesetzt. Doch es sollte noch über 20 Jahre dauern, bis er selbst auf dem höchsten Berg Europas stand.

Mont Blanc vs. Elbrus
In der Frage, nach dem höchsten Berg Europas, kommt es aber dennoch immer wieder zu Uneinigkeiten zwischen den Experten. Viele halten den russischen Berg Elbrus, der zum Hochgebirge des Kaukasus gehört, für den höchsten europäischen Berg. Von seiner Höhe aus gesehen, stimmt das auch. Mit seinen 5.642 Metern überragt der vergletscherte Vulkan den Mont Blanc um ganze 835 Meter. Aber ob der Elbrus tatsächlich der höchte Berg unseres Kontinents ist, hängt von der Definition der innereurasischen Grenze ab. Viele halten den Kaukasus als die Grenze zwischen Europa und Asien. Damit gehörte der Berg noch zu Europa. In Deutschland ist die Zurechnung des Elbrus zum europäischen Kontinent jedoch unüblich. In Bergsteigerkreisen ist sie allerdings schon die Regel. Eine eindeutige Antwort, auf die Frage nach dem höchsten Berg Europas, ist also noch nicht in Sicht.  

Wie misst man die Höhe eines Berges?
Vor Saussures Gipfelbesteigung war die Höhe des Berges nun in Annäherungswerten bekannt. 1727 wurde durch trigonometrische Messungen eine Höhe von 4276 Metern ermittelt, 1760 errechnen andere Forscher mit demselben Messverfahren eine Höhe von 4660 Metern.

Das trigonometrische Verfahren ermöglicht die Messung von Bergen von der Ebene aus, also ohne den Gipfel zu erklimmen. Dabei werden mit Hilfe der Winkelmessung die unbekannten Seiten des Dreiecks ermittelt.



Ihr könnt euch das anhand der Skizzen ansehen: auf der linken Skizze seht ihr den Berg im Querschnitt. Wir wollen die Seite h des Dreiecks, also die Höhe der Berges herausbekommen. Dazu muss man die Seite x und die drei Winkel des Dreiecks ermitteln. Aus diesen Daten lässt sich die Seite h berechnen.

Man misst am Fuß des Berges mehrere Strecken a und die dazugehörigen Winkel a1 und a2 (siehe rechte Skizze: Berg von oben gesehen). Nun kann man die Strecke x ausrechnen. Damit lässt sich schließlich, wie in der linken Skizze zu sehen ist, wiederum die Strecke h, also die Höhe des Berges rechnerisch bestimmen. Das Problem ist nur, dass dieses Verfahren nicht besonders genau ist, wie ihr an den unterschiedlichen Messergebnissen vom Montblanc aus der Zeit vor seiner Besteigung sehen könnt.

Um die Höhe genauer zu ermitteln bediente sich Saussure eines barometrischen Messverfahrens und maß damit die echte Höhe von 4807 Metern. Nun war klar, dass der Montblanc das Matterhorn (4478 Meter) und den Monte Rosa (4637 Meter) überragte, die zuvor für die höchsten Berge Europas gehalten worden waren.

Mit einem Barometer misst man den Luftdruck, also das Gewicht der Luft. Dieses nimmt mit steigender Höhe ab. Daher konnte Saussure anhand eines Luftdruckmessgerätes, das er mit auf seine Klettertour nahm die Höhe des Berges bis auf eine Genauigkeit von einem Meter ermitteln.

Text: LM 02.08.02; Foto: Mont Blanc: Pegasus2; Denkmal: PD; vielen Dank an Robert van Geldern von der Uni Erlangen für die Skizzen und die Erläuterungen zur Höhenmessung.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt