Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Mach den WAS IST WAS-Mondführerschein auf der Frankurter Buchmesse!

Berühmte Personen

Mach den WAS IST WAS-Mondführerschein auf der Frankurter Buchmesse!

Wie überwinde ich die Anziehungskraft der Erde? Wie lange dauert der Weg zum Mond? Und wie gehen Astronauten aufs Klo? Diese und weitere spannende Fragen beantwortet WAS IST WAS-Autor Manfred Baur auf der Frankfurter Buchmesse.

Komm einfach zum Tessloff-Stand! Nach dem spannenden Vortrag kannst Du dein Wissen in einem Quiz testen und deinen ganz persönlichen Mondführerschein mit nach Hause nehmen.
Das sind die Termine von "WAS IST WAS - Der Mond. Rätselhaft und mächtig" mit Dr. Manfred Baur:
Samstag, 11. Oktober und Sonntag 12. Oktober
jeweils von 10 bis 10:45 Uhr sowie von 13:30 bis 14.15
an Stand F64 in Halle 3.0

Du willst mehr über die Raumfahrtexpeditionen zum Mond wissen? Hier gibt es mehr Infos zu den Apollo-Flügen: 

Insgesamt gab es 17 Apollo-Flüge. Allerdings waren nicht alle bemannt. Nachdem die drei Astronauten der Apollo 1 Mission durch einen verheerenden Unfall beim Start am 27.01.1967 in ihrer Kapsel verbrannten waren, starteten die nächsten Apollo-Missionen zunächst unbemannt.

Unbemannte Flüge 

Schon vor Apollo 1 hatte es einige Testflüge der NASA gegeben, allerdings hat man sich nach dem tragischen Unfall dazu entschlossen, zu Ehren der drei verstorbenen Piloten, ihre Mission als Apollo 1 zu bezeichnen. Apollo 2 bis 6 waren also ohne Astronauten an den Start gegangen.

Rund um den Mond 

Am 11. Oktober 1968 startete dann Apollo 7 mit drei Mann Besatzung an Bord. Diese Mission wurde erfolgreich beendet. Apollo 8 hatte ebenfalls drei Mann an Bord und war die erste Mission, der es gelang die Erdumlaubfahn zu verlassen und den Mond zu umrunden. Zum ersten Mal wurde mit einer Saturn V-Rakete ein bemannter Flug gestartet (siehe Bild).

Mit Apollo 9 wurde zum ersten Mal eine bemannte Mondfähre ins All geschickt. Apollo 10 war der zweite bemannte Flug zum Mond, bei dem die Mondfähre getestet werden sollte.

Neil Armstrong: Der erste Mensch auf dem Mond 

Am 16. Juli 1969 begann die Apollo 11 mit der erfolgreichen Landung auf dem Mond. Am 20. Juli war es dann soweit: Neil Armstrong betrat als erster Mensch den Mond. Auch Apollo 12 landete am Mond. Die Mission ging am 14. November 1969 mit drei Astronauten an den Start. Apollo 13 war ein Flug um den Mond, der trotz sehr vielen Problemen und technischen Pannen glimpflich für die Piloten verlief. Apollo 15 landete mit seiner Mondfähre "Antares" auf dem Mond. Astronaut Alan B. Shepard betrat als fünfter Mensch den Mond, sein Kollege Edgar D. Mitchell als sechster.

Wissenschaftliche Ziele

"Apollo 15", die am 26. Juli 1971 startete, hatte sehr wissenschafltiche Ziele: Das Mondauto sollte nach der Landung auf dem Trabanten getestet werden. Die Astronauten James B. Irwin und David R. Scott zogen richtige Arbeitsprogramme auf dem Mond durch. Ca 76 Kilogramm Mondgestein brachten sie mit zur Erde.

Die "Apollo 16 Mission" hatte ebenfalls mit zahlreichen Schwierigkeiten zu kämpfen, landete aber schließlich doch noch einigermaßen sicher auf dem Mond. Ihr Astronaut John W. Young war der neunte Mensch, der den Mond betrat. Auch bei dieser Mission kam das Mondauto zum Einsatz. Ein kleiner Satellit wurde installiert.

Ende mit Apollo 17

Die letzte "Apollo Mission 17" wurde als einzige nachts gestartet. An Bord war zum ersten Mal auch ein echter Wissenschaftler, der Geologe Harrison H. Schmitt. Auch diese Mission landete sicher auf dem Mond und die Astronauten konnten ihre Forschungsarbeit aufnehmen.

Mit diesem Flug endete das Apollo Programm. Die Gründe waren finanzieller und politischer Natur.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt