Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Gibt es auch Vulkane in der Schweiz?

Berühmte Personen

Gibt es auch Vulkane in der Schweiz?

In der Schweiz gibt es hohe Gebirgsmassive. Gibt es in den Alpen auch Vulkane? Daniela aus dem schweizerischen Balgach möchte wissen, ob es in ihrem Land auch Vulkane gibt.

In der Schweiz gibt es keine Vulkane. Die Entstehung der Alpen beruht hauptsächlich darauf, dass der afrikanische Kontinent mit Eurasien zusammenstößt. Der "Zusammenstoss" begann vor 100 Millionen Jahren und dauert immer noch an - die Alpen wachsen jährlich rund einen Millimeter.

Vor etwa 150 Millionen Jahren bedeckte ein riesiger Ozean, der Thetys, das Gebiet der heutigen Alpen (und noch viel mehr). Auf seinem Grund wurden vielfältige Sedimentgesteine abgelagert, die heute einen wesentlichen Teil der Alpen darstellen. Dann, vor rund 130 Millionen Jahren, begann die afrikanische Kontinentalplatte gegen die eurasische zu drücken.

Der Thetys Ozean wurde dabei unter die afrikanische Platte geschoben, bis er fast ganz geschlossen war. Nun prallten die Kontinente direkt gegeneinander. Riesige Teile der beiden Kontinente und auch der Ablagerungen aus dem ehemaligen Thetys wurden übereinander geschoben. Da Afrika und Eurasien weiterhin gegeneinander gepresst wurden, begann sich der Deckenstapel zu verbiegen und verfalten - so bildeten sich die Alpen. Gleichzeitig verwittert das Gestein aber auch durch die Einflüsse des Windes und der Wetterlagen - so wachsen die Berge nicht unendlich in die Höhe.

Übrigens

Vulkane gibt es nicht nur auf der Erde. Der größte befindet sich auf dem Mars und heißt Olympus Mons. Er ist 24 Kilometer hoch, dreimal höher als der Mount Everest. Sogar auf dem Jupitermond Io hat man vulkanische Aktivität feststellen können.

In der Oberpfalz in Bayern entsteht gerade ein Vulkan. Immer wieder kommt es zu leichten Erdbeben und Forscher haben festgestellt, dass Helium-3 aus dem Erdboden dringt. Und das in Mengen, die man sonst nur von aktiven Vulkanen kennt. Keine Angst, bis zu einem Ausbruch dauert es noch ein paar tausend Jahre.

Wenn bei uns Winter ist, dann gibt es 18 Prozent mehr Vulkanausbrüche. Durch die enorme Schneelast verformt sich die Erde und der Druck im Erdinnern steigt.

.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt