Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Fliegende Frauen

Berühmte Personen

Fliegende Frauen

Am 16. 6. 1963 startete die russische Kosmonautin Valentina Vladimirovna Tereshkova als erste Frau in den Weltraum. Neben ihr haben weitere Frauen Luft- und Raumfahrtgeschichte geschrieben, wie beispielsweise Amelia Earhart und Wilhelmine Reichard.

 Die erste Frau im Weltraum

Valentina Tereshkova (*1937)

Am 16. 6. 1963 startete die russische Kosmonautin Valentina Vladimirovna Tereshkova mit dem Raumschiff Vostok 6 als erste Frau in den Weltraum. In drei Tagen umkreiste sie 48mal die Erde. Die Amateur-Fallschirmspringerin war zusammen mit drei anderen Frauen für ein spezielles "Frauen im Weltraum-Programm" ausgewählt worden.

Ursprünglich arbeitete Valentina Tereshkova als Textilkarbeiterin, kam dann zur sowjetischen Luftwaffe und wurde dort ausgebildet. Im Jahr ihres Weltraumfluges, 1963, heiratete sie den Kosmonaten Andrian Nikolayev, brachte 1964 die gemeinsame Tochter Elena zur Welt und flog selbst nie wieder ins All. Als eine Sprecherin der Sowjetunion wurde sie zur kommunistischen Vorzeigefrau und musste vor allem repräsentieren. Die kommunistische Führung der Sowjetunion wollte ihre Vorzeige-Kosmonautin keinem Risiko mehr aussetzen, und erlaubte ihr keinen weiteren Start ins All mehr.

Lange blieb sie die einzige Russin im All. Erst 19 Jahre später startete mit Svetlana Savitskaya wieder eine Russin zu einer Weltraummission. Im heutigen Zeitalter der Space-Shuttles und der Internationalen Raumstation sind Frauen im Weltall alltäglich geworden, aber 1963 war das etwas ganz Besonderes.

Amelia Earhart (1897 bis 1937)

Die amerikanische Pilotin Amelia Earhart war die erste Frau, die einen Transatlantikflug alleine wagte. Wegen ihrer Ähnlichkeit mit dem Piloten Charles Lindbergh wurde sie Lady Lindy genannt. Am 21. Mai 1932 flog sie in nur 13 Stunden und 55 Minuten von Neufundland in Kanada nach Irland.

Mit diesem Flug hatte Amelia Erhart eine Menge Rekorde gebrochen: Sie war als erste Frau solo über den Atlantik geflogen, hatte außerdem den längsten Non-Stop-Flug einer Frau und die schnellste Atlantiküberquerung zur damaligen Zeit geschafft.

1935 gelang der ehrgeizigen Pilotin auch die erste Pazifiküberquerung von Kalifornien nach Hawaii. 1937 brach sie zu einem Flug um die Welt auf. Am 2. Juli 1937 wurde sie zuletzt in Neu-Guinea gesehen. Sie war zu diesem Zeitpunkt 22.000 Meilen geflogen und hatte noch 7000 Meilen vor sich. Weder sie noch ihr Flugzeug wurden gefunden.

Wilhelmine Reichard (1788 bis 1848)

Wilhelmine Reichard war das erste deutsche "luftschiffende Frauenzimmer". Am 16. April stieg sie in Berlin als erste deutsche Frau mit einem Freiballon auf. Bei ihrer dritten Luftfahrt erreichte sie eine Höhe von 7800 Metern. In dieser Höhe zerriss der Ballon, sie konnte mit schweren Verletzungen landen. N

ach 5 Jahren Pause folgten weitere Ballonfahrten, so auch ihre längste Luftreise, von Hamburg nach Carnitz/Malchin, eine Fahrstrecke von 225 km. Bis 1820 unternahm sie insgesamt 17 Gas-Ballonfahrten. Wilhelmine beendete ihre Ballonfahrt-Karriere am 1. Oktober 1820 in München zum Oktoberfest.

Links

Auf der offiziellen Amelia-Earhart-Homepage findest du eine Bildergalerie und weitere Informationen zu Amelia Earhart-Putnam leider nur auf Englisch.

Mehr über Wilhelmine Reichard.

Mehr über wagemutige Flieger liest du im WAS IST WAS Band 10 Fliegerei und Luftfahrt.

Text: Roland Rosenbauer 13. 6. 2003 - Bilder: Russisches Raumfahrtinstitut (rssi), W. W. Norton & Company, Stadtarchiv Braunschweig.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt