Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Der Euro kommt

Berühmte Personen

Der Euro kommt

Die neue europäische Währung rückt immer näher und mehr und mehr Fragen treten auf: Wie sieht das neue Geld aus? Haben alle Europäer das selbe Geld, die selben Scheine und Münzen? Was mache ich mit meinen Devisen, den alten ausländischen Währungen? Muss Oma ihren Sparstrumpf leeren? Verliert das alte Geld seinen Wert? Wie lange kann ich Münzen umtauschen? Wird alles teurer durch die neue Währung? Hier ein paar Infos zum Euro:

Ab dem 1. Januar 2002 könnt ihr Münzen und Scheine in Euro bekommen und damit auch zahlen. Mit den Mark-, Franc-, Peseten- oder anderen europäischen Geldscheinen könnt ihr dann noch drei Monate lang ganz normal bezahlen. In dieser Zeit gelten die alten und die neuen Münzen und Scheine. Außerdem könnt ihr sie auch gebührenfrei an großen Banken umtauschen auch über die Dreimonatsfrist hinaus. Die Landeszentralbanken und ihre Zweigstellen werden "bis auf weiteres" DM gegen Euro tauschen und das wahrscheinlich noch viele Jahre.

Insgesamt sind rund 12 Milliarden Banknoten und 70 Milliarden Münzen im Umlauf, die durch den Euro ersetzt werden sollen. Dabei gibt es einen festen Umtauschkurs, nachdem dann die Preise berechnet werden. Der amtliche Umrechungskurs steht seit dem 1. Januar 1999 fest:
1 Euro = 1,95583 DM.
Bei der Umrechnung von Euro in D-Mark wird mit diesem Umrechnungskurs multipliziert:
Beispiel: 500 x 1,95583 = 977,915 DM
Bei der Umrechung von D-Mark in Euro wird durch den Umrechnungskurs geteilt:
500 DM / 1,95583 = 255,64594
Gerundet wird auf zwei Nachkommastellen.
Für 195,58 Mark bekommt ihr genau 100 Euro. Und für diesen Betrag soll man dann genau so viel kaufen können, wie vorher.

Damit kein Händler die Umtauschphase dazu benutzt, heimlich seine Preise zu erhöhen, in dem er den alten Preis nicht genau umrechnet, kontrollieren staatliche Beamte in dieser Zeit sehr genau.

Am Anfang wird es sicher eine Weile dauern, bis wir uns an die neuen Münzen und Scheine gewöhnen. Deshalb solltet ihr euch zunächst auch wirklich Zeit lassen beim Bezahlen und das Geld genau anschauen.

12 Länder machen mit: Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien,. Wer innerhalb dieser Länder verreist, braucht mit Einführung des Euros kein Geld mehr zu wechseln. Das spart Zeit und auch Geld.

Wer sich die Euro- und Cent Münzen genau anschauen und sie auch fühlen möchte, der kann ab 17. Dezember 2001 ein so genanntes Starter-Kit in den Banken kaufen. Das ist ein eingeschweißtes Set mit unterschiedlichen Münzen im Wert von 10 Euro. In diesen Euro-Starter-Kits werden alle Euro-Münzen enthalten sein. Es kostet DM 20,- - so hat man schon vor dem Start des Euro einen kleinen Münzvorrat zu Hause.

Falls ihr ein Sparkonto habt: Auf den Bankauszügen habt ihr sicher schon gesehen, dass eure Bank euere Sparsumme immer in Euro und DM angegeben hat. So werden alle Bankkonten, die noch auf DM lauten, mit Beginn des Jahres 2002 automatisch auf Euro umgestellt.

Wenn ihr noch mehr wissen wollt zum Euro:

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt