Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Bio-Snack statt Schokolade

Berühmte Personen

Bio-Snack statt Schokolade

Wer mit leerem Magen in der Schule sitzt, der kann nichts lernen - sagen die Eltern. Und sie haben Recht: Alles was wir den Tag über tun entzieht dem Körper Energie. Und die kann nur durch eine ausgewogene Ernährung in den Körper zurückgelangen.

Deswegen wurde in den letzten Jahren jedem ABC-Schützen in Berlin eine Bio-Brot-Box mit einem gesunden Frühstück geschenkt. In diesem Jahr waren das in der Hauptstadt insgesamt 42.000 Boxen! Nürnberg nimmt sich daran mit einigen Partnern aus der Wirtschaft ein Beispiel. In der fränkischen Stadt werden 6.000 Dosen verteilt und bis zu 60 ehrenamtliche Mitarbeiter werden helfen, die frischen Leckereien einzupacken.

Was ist drin in der Bio-Brot-Box?

Um richtig gestärkt den ersten Schultag zu beginnen, werden die Bio-Brot-Boxen mit einem knusprigen Vollkornbrötchen, einem vegetarischen Brotaufstrich, einem Apfel und einem Müsliriegel bestückt. Es wird also im Klassenzimmer keine knurrenden Mägen geben. Die Bio-Brot-Box-Aktion wird von Menschen unterstützt, die sich für gesunde Ernährung von Kindern und Jugendlichen einsetzen. Viele Krankheiten und auch Übergewicht sind nämlich häufig auf falsches Essen zurückzuführen.

Wie sieht das richtige Frühstück aus?

Zunächst ist einmal sehr wichtig, dass ihr euch ausreichend Zeit zum Frühstücken nehmt. Der Körper hat nichts davon, wenn ihr morgens hektisch ein paar Bissen herunterschlingt. Um schon am Morgen frisch gestärkt das Haus zu verlassen, solltet ihr darauf achten, möglichtst Getreide- und Milchprodukte zu essen. Am besten rüstet ihr euch mit Müsli oder Cornflakes und dazu ein Glas Milch, Kakao, einen Saft oder eine Tasse Tee. Cola ist kein Frühstücksgetränk, denn ein Liter enthält 36 Stücke Würfelzucker und damit startet man nicht gesund in den Tag.

Wie wichtig ist das Trinken?

Das Trinken hat für uns große Bedeutung. Generell sollte der Mensch zwischen einem und drei Liter an Flüssigkeit zu sich nehmen. Unser Körper besteht zu 90% aus Wasser, und viele biologische Vorgänge laufen nur mit Hilfe von Flüssigkeiten ab (z.B. Verdauung, Blut- und Schweißbildung). Wer also nicht ausreichend trinkt, riskiert ernsthafte Gesundheitsschäden.

Was passiert bei falscher Ernährung?

Die Ernährungsgewohnheiten werden bereits im Kindesalter angelegt. Später ist es umso schwieriger sich von Fast Food, Schokolade & Co loszureißen. Niemand verbietet Süßes und auch der saftige Hamburger ist nicht tabu, nur sollten sie eben nicht im Mittelpunkt der Ernährung stehen. Wenn man sein Essverhalten nicht rechtzeitig umstellt, drohen Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck oder Herzbeschwerden. Zwanzig Prozent der deutschen Kinder sind zu dick, das ist jedes fünfte. Die Ursachen sind bekannt: falsches Essen in Kombination mit zu wenig Bewegung. Viele Jugendliche sitzen nach der Schule vor dem Fernseher oder dem Computer, essen dort Chips und Fertiggerichte.

Was tun bei Übergewicht?

Ohne ausreichende Bewegung oder Sport sammeln sich die Pfunde. Aber was soll man tun, wenn die Kilos erst mal auf den Hüften sind? Ob ihr eine Diät machen wollt, müsst ihr entscheiden und am besten mit eurem Arzt abstimmen. Gut wäre sicherlich die Ernährung umzustellen. Obst und Gemüse sind immer erlaubt. Kartoffeln und Getreideprodukte enthalten Kohlenhydrate und helfen, eurem Körper etwas Gutes zu tun. Sie sind eine wichtige Bausubstanz im Organismus und regulieren auch die Darmtätigkeit. Fleisch ist ebenfalls nicht verboten, nur sollte es nicht jeden Tag das Riesen-Schnitzel mit Pommes sein. Wichtig ist, dass ihr darauf achtet mageres Fleisch oder auch mal Fisch zu essen.

Raus vor die Tür!

Außer durch gesunde Ernährung, lässt sich der Körper auch durch viel Bewegung fit halten. Sport steigert die Kondition und stärkt das Immunsystem. Also nichts wie rauf aufs Fahrrad oder auf den Bolzplatz! Wer dauerhaft fit bleiben will, kann Sportvereinen beitreten und dort in der Gemeinschaft trainieren. - Schließlich ist es nicht jedermanns Geschmack allein durch den Stadtpark zu joggen.

Weitere Artikel zum Thema "gesunde Ernährung" findet ihr hier:

Tipps zur gesunden Ernährung

Mehr Spaß am Essen

JuJo - 22.08.2005 / Fotos: food & ingredients

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt