Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

2003 ist das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen

Berühmte Personen

2003 ist das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen

Behinderte Menschen stehen im Mittelpunkt dieses Europäischen Jahres. Stellt euch nur vor, dass es allein in Europa über 37 Millionen Menschen mit einem Handicap gibt, das sind fast die Hälfte der deutschen Bevölkerung. Trotzdem haben wir alle verhältnismäßig wenig mit behinderten Menschen zu tun. Das soll sich mit dem Europäische Jahr von Menschen mit Behinderungen (EJMB) ändern.

Allen Menschen soll ins Bewusstsein gerufen werden, dass Personen mit Behinderungen das Recht auf Gleichberechtigung und die Teilnahme in allen Lebensbereichen haben. Es geht darum, die Schranken einzureißen, mit denen behinderte Menschen immer wieder konfrontiert werden. Außerdem geht es in diesem Europäischen Jahr darum, ins Bewusstsein zu rufen, dass Behinderungen ein Thema sind, das uns alle angeht

Marsch durch Europa

Tausende von unterschiedlichsten Aktivitäten und Veranstaltungen werden 2003 stattfinden. Ein Höhepunkt ist der Marsch durch Europa, der im Januar in Griechenland startet, durch alle Mitgliedstaaten der EU führt und im Dezember in Italien endet. Der Marsch stellt den roten Faden durch Europa dar und verbindet so viele Aktivitäten auf nationaler und lokaler Ebene miteinander wie nur möglich.

Durch Österreich und Deutschland

Der Marsch durch Europa wird bereits im Februar in Österreich ankommen. Dort wird es vom 15. - 25. Februar etliche Begleitveranstaltungen und aktivitäten geben. Vom 21. Mai 1. Juni und noch einmal vom 25. September bis 28. Oktober führt die Tour quer durch Deutschland. Ob der Marsch auch bei euch Station macht, entnehmt ihr am besten der aktuellen Tagespresse oder ihr haltet die Augen offen, denn der Marsch durch Europa wird von einem bunt bemalten Tourbus begleitet.

Internationales Liederfestival

In Bielefeld geht am 19. und 20. September besonders musikalisch zu. Dort findet das Europäische Liederfestival statt. Geistig Behinderte aus zwölf europäischen Ländern nehmen daran teil. Das Event findet bereits zum 4. Mal statt. Wer mitmachen oder nähere Infos möchte, wendet sich am besten an das Evangelische Johanneswerk in Bielefeld (matthias-buntrock@johanneswerk.de).

Gemeinsam rollts

So heißt ein großes Sportfest in Langenfeld im Rheinland. Am 7. September treten Behinderte und Nicht-Behinderte zum dritten Mal zum sportlichen Kräftemessen an. Teilnehmer aus Polen, Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Deutschland und den Niederlanden werden an den Start gehen. Mitmachen können sogenannte Capps (Behinderte) und Nocapps (Nichtbehinderte).

Die Disziplinen heißen: Rad-Tandem mit sehbehindertem, blindem oder sehendem Sozius, Handbike (Handcycling), Adaptivbike, Rennbike mit oder ohne Behinderung, Rollstuhlfahrer normal oder Rennrollstuhl, Inline Skater Speed (auch für Behinderte) und Jedermann-Familienlauf-Freizeitsport-Inliner Fun (auch für Gehörlose). Das Sportereignis wird zum Volksfest rund um den Freizeitpark, Langforter Straße 70 in Langenfeld.

Nicht ohne uns

Überhaupt, wird es das ganze Jahr über Straßenfest, Wettbewerbe, Veranstaltungen und mehr geben, die in Städten und Dörfern in ganz Europa stattfinden. Hier gilt ein Grundsatz, den sich viele Behinderte auf ihre Fahnen geschrieben haben: Nichts über uns ohne uns.

Nationale Eröffnungsveranstaltung in Magdeburg

Das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen wird am 21. und 22. Februar 2003 für Deutschland in Magdeburg offiziell eröffnet. Für weitere Informationen und das laufende Programm könnt ihr die Website EYPD2003 besuchen.

Text -sw- 10.01.03 Bild: Mit freundlicher Genehmigung von eypd 2003

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt