Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

X wie X-Box

Berühmte Personen

X wie X-Box

Computerbegriffe mit dem Buchstaben "X":

X3D:
ist die Abkürzung für "Extensible 3-D", also "erweitertes 3D". Ein neuer 3-D-Grafikstandard, der die Seitenbeschreibungssprache VRML ablösen soll.

X-Box:
Spielkonsole von Microsoft mit stärkerem Prozessor, 250 MHz-Grafik Chip und einem extrem schnellen DVD-Laufwerk. Die Konsole konnte dennoch nicht gegen die Konkurrenzprodukten von Sony und Nintendo ankommen und bescherte dem Microsoft-Konzern einen Rekordverlust von 750.000.000 US-Dollar.

XENIX:
ist heute schon Computergeschichte: Es handelt sich hier um ein Betriebssystem für 16-Bit-Prozessoren, das von Microsoft für den Mehrplatzbetrieb entwickelt wurde. Es ist vollständig zu UNIX kompatibel.

Xenon-Lampe:
Eine Gasentladungslampe, die vorzugsweise in Projektionsgeräten verwendet wird. Sie arbeitet bei einer konstanten Farbtemperatur von 6000 K (regelbare Lichtintensität ohne Änderung der Farbtemperatur) und kleiner Lichtausbeute von 25 Lm/W.

Xerox:
Die 1906 gegründete Xerox Corporation ist der weltgrößter Hersteller von Kopiergeräten. Die Firma bietet auch andere Produkte aus dem Bereich der Informationstechnologien an. Xerox entwickelte unter anderem auch die Computermaus.

XGA:
ist die Abkürzung für "Extended Graphics Array". Dahinter verbirgt sich ein ein erweiterter Grafikstandard, der 1990 von IBM entwickelt wurde, sich aber am Markt nicht durchsetzen konnte. XGA erkennt eine Maximalauflösung von 1024 x 786 Punkten bei 86 Bit Farbtiefe, funktioniert aber auch mit 16 Bit bei einer Auflösung von 640 x 480 Punkten.

Xing:
Firmenname. Die Firma Xing engagiert sich in der MP3-Technologie. Außerdem hat sie die Streaming-Technologie entwickelt, mit der komprimierte Videobilder live im Internet übertragen werden können.

XHTML:
ist die Abkürzung für "Extensible Hypertext Markup Language", eine Weiterentwicklung von HTML. XHTML ist abwärtskompatibel zu HTML, außerdem soll eine möglichst nahe Angleichung an XML erreicht werden.

X-Koordinate:
Der Rechner bestimmt den Ort eines bestimmten Punktes auf dem Bildschirm durch zwei Zahlen: seinem Abstand vom unteren ("X-Koordinate") und vom linken ("Y-Koordinate") Rand.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt