Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wieso heißen die Apple-Computer Apple?

Berühmte Personen

Wieso heißen die Apple-Computer Apple?

Till aus Göttingen möchte wissen, warum sich die Computerfirma den Apfel als Markenzeichen ausgesucht hat:

Apple wurde am 1. April 1976 von Steven P. Jobs (21) und Stephen G. Wozniak (26) in Palo Alto/ Kalifornien gegründet. In einer Garage, so will es die Gründungslegende, entwickelten und produzierten die beiden Jungunternehmer die erste funktionstüchtige PC-Platine, den legendären Apple I. Eine Platine ist ein Plastikbauteil, das die einzelnen elektronischen Bauteile und ihre Verbindungsdrähte trägt.

Erster Abnehmer von 50 Apple I-Platinen war Paul Terrel, Inhaber des "Byte Shop" für Computerkomponenten.

Für 666.66 Dollar stand der Apple I ab Mai 1976 in den Byte Shops zum Verkauf. Mit dem Slogan "Byte into an Apple" warb die Verkaufsanzeige für "das erste preiswerte Mikrocomputersystem mit Bildschirmanschluss und 8 Kilobyte RAM auf einer einzigen PC-Karte". "Byte into an Apple" ist ein Wortspiel, das man nicht wörtlich übersetzen kann. Auf Deutsch heißt es "Beiss in den Apfel!" Eigentlich ist ein Byte eine Gruppe binärer Symbole (also Nullen und Einsen), die der Computer als eine Einheit verarbeitet.

Mit dieser Verkaufsanzeige, so eine der Legenden, war auch die Idee für das heutige Apple-Logo, den Apfel mit Biss, geboren.

Für die Antwort auf diese Frage bedanken wir uns bei der Presseabteilung der Firma Apple.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt