Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wie kommt ein neues Auto auf den Markt?

Berühmte Personen

Wie kommt ein neues Auto auf den Markt?

Wir aus der Redaktion wollten wissen, welche Schritte es gibt, bis aus einer Idee für einen neuen Autotyp tatsächlich ein Wagens entsteht, den wir kaufen können. Und wir haben fest gestellt: das ist ein ganz schön langer Weg.

Die Entwicklung eines neuen Autos beginnt mit der Idee eines Herstellers für einen bestimmten Wagentypen. Daraus entwickeln Ingenieure in zwei bis drei Jahren ein Auto. Als Erstes werden die wichtigsten Merkmale des neuen Typs festgelegt.

Sind die Eigenschaften klar, machen die Designer erste Skizzen für das Innere und Äußere des Autos. Anhand dieser Zeichnungen werden Modelle aus Ton gebaut, an denen man leichter feststellt, ob die Form des neuen Autos passt.

Wenn die Form feststeht, werden die Maße in einen Computer eingegeben, der die Daten der Einzelteile für das echte Auto berechnet.

Entscheidend für das Design eines Autos ist auch die Windschnittigkeit. Das bedeutet, dass der Fahrtwind möglichst ungehindert am Fahrzeug vorbeifließen kann. Dadurch spart das Auto Kraft beim Fahren und somit auch Treibstoff.

Um dies zu testen kommt das Auto in einen Windkanal. Hier wird das Fahrzeug stark von vorne angeblasen so als wäre es der Gegenwind beim Fahren. Die Luft ist eingefärbt so sehen die Ingenieure, ob die Luft optimal vorbeifließt oder ob sie an Ecken oder Kanten hängen bleibt und damit das Auto bremst.

Räder, Motor und Karosserie die Einzelteile eines Autos haben sich kaum verändert, aber ihre Produktion. Aus modernen Materialien setzen Maschinen, Roboter und Arbeiter die 10.000 Einzelteile zusammen. So werden Rahmen, Türen und Motorhaube aus einem großen Stück Blech gestanzt, zusammengeschweißt und dann in verschiedenen Schichten lackiert. Ist das Gehäuse fertig wird der Innenraum ausgestattet mit Cockpit und Sitzen. Dann kommt die Hochzeit, bei der der Motor in die Karosserie eingebaut wird. Als letztes kommen die Reifen.

Ist die Montage fertig gibt es noch jede Menge Tests, die zeigen sollen ob das neue Auto auch sicher und zuverlässig funktioniert. Die Sicherheit wird bei Crash-Tests, mit so genannten Dummies überprüft. Dabei werden Sicherheitsmaßnahmen getestet und gegebenenfalss Gurte, Sitze, Bremsen und auch Airbags verbessert.

Bei Härtetests zeigt sich, ob das neue Auto extremen Belastungen wie Kälte, Hitze, Schnee, Sandstürmen oder auch Eis gewachsen ist. Alle Schwachstellen werden überprüft, eventuell ausgebessert und dann erst kann ein Auto in Serie gehen und verkauft werden.

Bei der Serienproduktion rollen pro Tag über 1000 Fahrzeuge vom Fließband einer Autofabrik. Und noch immer sind Ingenieure damit beschäftigt die Fahrzeuge zu verbessern, mit Navigationssystemen, höherer Bequemlichkeit und Sicherheit oder mit Motoren, die weniger verbrauchen. Außerdem werden auch Motoren gesucht, die möglichst umweltfreundlich sind, so werden Solar-, Elektro- und auch Wasserstoffautos getestet.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt