Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Seit wann gibt es eigentlich einen Führerschein?

Berühmte Personen

Seit wann gibt es eigentlich einen Führerschein?

Alexander aus Wien möchte wissen, wann die offizielle Fahrerlaubnis eingeführt wurde.

Durch die steigende Zahl der Verkehrsteilnehmer zum ausgehenden 19. Jahrhundert wurden die sicherheitspolizeilichen Maßnahmen immer dringender.

Die erste Fahrerlaubnis, die in Deutschland ausgestellt wurde, stammt aus dem Jahr 1899. Der erste österreichische "Automobilist" bekam schon ein paar Jahre früher die Genehmigung. Auch er musste für sein spezielles Fahrzeug, das Dampf-Automobil, eine Prüfung ablegen. Die erste Prüfungskommission Österreichs erteilte das 1. Zeugnis im Jahr 1892. Im Jahre 1896 wurde die zweite Genehmigung an einen Fahrer zum Betrieb eines Benzin-Motorwagens ausgestellt.

Am 7.1.1906 traten neue "Sicherheitspolizeiliche Bestimmungen für den Betrieb von Automobilen und Motorrädern" in Kraft, die erstmals für die ganze Monarchie galten. Sie bestanden auf die Einführung von Erkennungszeichen (KFZ-Kennzeichen) und die Prüfung der Wagenlenker. Damit war der "Führerschein" endgültig eingeführt, der die Fahrerlaubnis ablöste, die nur an ein bestimmtes Fahrzeug gebunden war.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt