Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

P wie Programmierung

Berühmte Personen

P wie Programmierung

Computerbegriffe mit dem Buchstaben "P":

PDA:
(auch Handheld-PC)
Persönliche Digitale Assistenten sind Computer im Westentaschenformat. Anders als die üblichen Organizer verfügen sie über PC-Funktionen wie Büroprogramme.

PDF:
Abkürzung für "Portable Document Format", das ist ein Dateiformat zum Austausch von fertig formatierten Dokumenten. PDF wurde von der Firma Adobe entwickelt. Diese Dateien werden mit dem "Acrobat Reader" gelesen. Ab der Version 6.0 heißt der "Acrobat Reader" "Adobe Reader".

Pentium:
Prozessor der Firma Intel. Nachdem der 486-Prozessor unter diesem Namen auch von anderen Herstellern nachgebaut wurde, schuf Intel den Namen "Pentium" als Markenzeichen, das andere Hersteller nicht verwenden dürfen. Inzwischen gibt es den Pentium in der vierten Generation, den "Pentium IV".

Pfad:
Ein Pfad gibt genau an, in welchem Verzeichnis (Ordner) sich eine Datei befindet. Beispiel: Windows legt seine Daten auf der Festplatte C im Ordner "Windows" ab. Der Pfad zu diesem Ordner lautet also "C:Windows".

Photonik :
Darunter verstehen wir alle Anwendungen, mit denen optische Signale erzeugt, verarbeitet, gespeichert, verstärkt und übertragen werden können. Bei der Beschriftung einer CD werden beispielsweise die Informationen mittels Laserstrahlen auf den Datenträger geschrieben.

Pico-Netz:
Drahtlose Verbindung von elektronischen Geräten (Laptops, Drucker, Handys und Organizer)untereinander. In einem Pico-Netz können sich bis zu acht Geräte, von denen eines als Master fungiert (siehe "Bluetooth"), drahtlos sogar durch Mauern und Wände hindurch verständigen.

PictoChat:
Name des Chat-Programms, das zu Nintendos tragbarer Spielkonsole "Nintendo DS" gehört. Über Funk lassen sich Multiplayer-Games mit bis zu 16 Teilnehmern zocken, über PictoChat ist kostenloses Chatten mit anderen DS-Besitzern im Umkreis von 30 Metern möglich.

PIN:
Abkürzung für Personal Identification Number, Identifikationsnummer. Eine meist vierstellige Geheimzahl, die für die Nutzung von Geld- und Kreditkarten oder den Zugang beim Home Banking erforderlich ist. Auch Handys werden mit solchen PIN- Nummern gesichert.
Ein Fingerabdruck-Lesegerät soll das Merken solcher Nummern in absehbarer Zeit überflüssig machen.

Pixelgrafik:
Ein Pixel ist die kleinste Einheit eines digitalen Bildes, ein Farbpunkt. Im Gegensatz zur Vektorgrafik ist die Pixelgrafik aus einzelnen Bildpunkten aufgebaut und eignet sich hervorragend zu Wiedergabe von Fotos.

Playstation:
Spielkonsole der Firma Sony. Die Playstation 2 (Abkürzung PS2) kann auch DVDs abspielen und als DVD-Player verwendet werden.

Powerline:
Über ein Powerline-Netz lassen sich Computer über das hauseigene Stromnetz verbinden. Für das Netzwerk werden einfach die vorhandenen Steckdosen und Stromkabel genutzt.

Programmierung:
In einer Folge von Anweisungen und Befehlen wird dem Computer gesagt, was er tun soll. Ein einmal in den Arbeitsspeicher des Computers eingegebenes Programm läuft dann automatisch ab, es sei denn, dass es vom Benutzer bedient werden muss. In diesem Fall sprechen wir von "interaktiven Programmen". Beispiele dafür sind Computerspiele, bei denen der Joystick bewegt werden muss, aber auch eine Textverarbeitung, die erst Sinn macht, wenn der Anwender einen Text eingibt.

Progressive Scan:
Fernsehbilder bestehen aus Bildzeilen, die immer im Wechsel dargestellt werden: erst alle ungeraden, dann alle geraden Bildzeilen. Um eine bessere Bildqualität zu erreichen, wurde die Progressive-Scan-Technik entwickelt. Hier werden alle Bildzeilen gleichzeitig übertragen.

Prozessor:
Das "Gehirn" des Computers. Der Prozessor ist der zentrale Baustein eines Personalcomputers und führt alle Berechnungen durch. Seine Geschwindigkeit ist vom Prozessortyp und Fabrikat abhängig.
In einem modernen PC arbeitet beispielsweise ein Pentium-Chip von Intel oder ein Athlon-Prozessor von AMD als Zentralprozessor. Andere Bezeichnung: CPU (Central Processing Unit).

Python:
Eine objektorientierte Open-Source-Programmiersprache, die vor allem bei der Programmierung von Internetservern eingesetzt wird. Als Fan der Comedy-Truppe "Monty Python" gab Schöpfer Guido van Rossum ihr den Namen Python.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt