Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Gottlieb Daimler

Berühmte Personen

Gottlieb Daimler

Vor genau 175 Jahren, am 17. März 1834, wurde der Erfinder und Konstrukteur Gottlieb Daimler geboren. Sein Leben lang widmete er sich der Konstruktion und Weiterentwicklung von vielseitig einsetzbaren Motoren für Autos, Schiffe und Flugzeuge. Daimlers Innovationen schufen Ende des 19. Jahrhunderts völlig neue Fortbewegungsmittel, wie zum Beispiel das Motorrad. Auch seine unternehmerische Leistung ist heute unbestritten.

Techniker aus Leidenschaft

Gottlieb Daimler wird am 17. März 1834 in Schorndorf (Württemberg) als Sohn eines Bäckermeisters geboren. Zum Maschinenbau gelangt er erst nach abgeschlossener Ausbildung (Büchsenmacher), zunächst als Arbeiter in einer Fabrik, dann über das Studium an der Polytechnischen Schule in Stuttgart (Abschluss1859).

Mitte der Sechzigerjahre tritt Daimler seine erste leitende Stellung in einer Maschinenbaufabrik an. Hier lernt er auch den genialen Konstrukteur Wilhelm Maybach kennen, ohne dessen lebenslange Freundschaft und Zusammenarbeit Daimlers Werk so sicher nicht möglich gewesen wäre.

Die ersten Entwicklungen

In den kommenden Jahren wechselt Daimler mehrmals die Position als Leiter verschiedener Werkstätten. Maybach folgt ihm stets auf seinem Weg. 1872 beginnen beide ihre Arbeit für Nikolaus Otto, den Erfinder des Otto-Motors, in dessen Gasmotorenfabrik Deutz.

Unter der Leitung Daimlers bringt Maybach den Motor zur Serienreife. Damit hat Gottlieb Daimler dem ersten praktisch einsetzbaren Verbrennungsmotor der Welt den Weg geebnet. Als es 1882 zu Differenzen mit Otto kommt, verlassen Maybach und Daimler die Firma.

Inspiration und Innovation

Unter strengster Geheimhaltung entwickeln die beiden Freunde aus dem Otto-Gasmotor den ersten benzinbetriebenen Verbrennungsmotor, das erste Motorrad (1885), die erste motorbe-triebene Kutsche (1886) sowie Motoren für Boote, Lokomotiven und Luftschiffe (1887/1888).

Da das Geschäft vielversprechend scheint, eröffnet Daimler 1887 eine eigene Fabrik. Um das Unternehmen rentabel zu halten, gründet er 1890 die Daimler-Motoren-Gesellschaft, die zum Vorläufer und Teil des Mercedes-Benz Konzerns geworden ist.

In seinen letzten Jahren widmet sich Daimler vor allem der Entwicklung und dem Verkauf von Motorwägen. 1899 schließlich konstruiert er einen Rennwagen, der nach der Tochter eines Bekannten Mercedes genannt wird. Damit ist eine Weltmarke geboren!

Und was wurde aus Mercedes?

Gottlieb Daimler starb am 6.März 1900. Er konnte die Zukunft seines schöpferischen Vermächtnisses nicht mehr miterleben. Im Jahre 1926 schloss sich die Daimler-Motoren-Gesellschaft mit der wenige Jahre zuvor gegründeten Automobilfirma Benz & Co zusammen.

Deren Gründer Carl Benz hatte zeitgleich mit Daimler an Verbrennungsmotoren für Automobile gearbeitet jedoch ohne dass die beiden Konstrukteure etwas davon gewusst hatten. Sie sind sich auch nie begegnet. Erst dieser Zusammenschluss schuf eines der bedeutendsten Automobilwerke weltweit, die Daimler-Benz AG.

Durch den Zusammenschluss mit der Chrysler-Corporation ist im Jahre 1999 daraus einer der fünf größten Autohersteller der Welt entstanden - die Daimler-Chrysler AG. Deren nobelste Marke wird auch weiterhin der Mercedes-Benz bleiben.

-16.03.04 Text: Rafael Treml / ergänzt: -jj- 12.3.2009

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt