Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

CeBIT 2008

Berühmte Personen

CeBIT 2008

Die CeBIT in Hannover ist die weltgrößte Fachmesse für Computer, Informationstechnik und Kommunikation. Vom 4. 9. März 2008 präsentieren rund 5500 Aussteller ihre Produkte, zeigen Trends und Technologien.

CeBIT ist die Abkürzung für Centrum der Büro- und Informationstechnik. Es handelt sich dabei um die weltgrößte Fachmesse für Computer und Telekommunikation. Der Name wurde auch deswegen gewählt, weil die letzten drei Buchstaben des Wortes CeBIT an den Begriff Bit erinnern. Daten werden in Rechnern in kleinen Informationseinheiten gespeichert, den Bytes, die wiederum aus Bits bestehen.

Neuheiten

Auf der CeBIT gibt es viele neue Geräte zu bestaunen. Kaufen kannst du sie dort jedoch noch nicht. Als Business-Messe dient sie vor allem dem Händler-Kontakt. Viele neue Produkte werden von verschiedenen Herstellern erst direkt auf der Cebit gezeigt. Denn viel mehr als in den letzten Jahren gab sich die Branche geheimnisvoll und sparte sich ihr Produktfeuerwerk für die Messetage selbst auf. Wir haben einige interessante Technologien und Produkte ausgesucht, die wir euch hier vorstellen wollen.

Prozessoren - kleiner und sparsamer

Der Trend zu tragbaren Geräten setzt sich fort. Das Notebook ist in Privathaushalten längst beliebter als der klobige Desktop-PC. Während bei sinkenden Preisen die Verkaufszahlen der mobilen Büros nach wie vor steigen, gehen die des alten Riesen zurück. Neue Produktionsverfahren ermöglichen jetzt schnellere und gleichzeitig stromsparendere Computer. "Atom" heisst eine neue Prozessorgeneration. Sie soll auf Attribute wie "klein", aber auch "Energie" verweisen. Intel verspricht, dass die neuen CPUs bei nur 0,6 bis 2,5 Watt Stromaufnahme Taktgeschwindigkeiten bis zu 1,8 Ghz entwickeln sollen. Über 30 verschiedene Prozessoren mit dieser 45-Nanometer-Technik zeigt Intel auf der CeBit.

Flash-Chips statt Festplatten

Dass Notebooks immer noch besser werden können beweist der Hersteller Asus mit seinem EeePC. Hier wurde die laute und energiefressende Festplatte durch einen Festspeicher ersetzt, wie du ihn ähnlich auch in deinem MP3-Player findest. Das auf der CeBit vorgestellte erste Gerät hat zwar nur 8 Gigabyte Speicherkapazität, aber auch das dürfte bald mehr werden. Die neue Technik macht das Mini-Notebook jedenfalls sehr robust und leicht.

Fernseh-Empfang aus der Steckdose

Computer-Netzwerke über die Steckdose sind vor fünf Jahren auf der CeBit vorgestellt worden und haben sich vor allem in privaten Einfamilienhäusern durchsetzen können. Jetzt soll auch das Signal aus der Satellitenschüssel über das hauseigene Stromnetz an den PC im Wohnzimmer gesendet werden. Powerline-Spezialist Devolo ersetzt das Antennenkabel zwischen Sat-Schüssel und Receiver durch zwei Daten-Adapter für die Steckdose. Mit dem Fernseher als Empfänger klappt es leider noch nicht, aber sicher ist auch das nur eine Frage der Zeit. Immerhin wachsen die Welten der Unterhaltungselektronik immer mehr zusammen. Auf der CeBit zeigt Technisat zum Beispiel einen LCD-Fernseher mit 116 Zentimetern Bilddiagonale, der die empfangenen HDTV-Signale auf eine 500-Gigabyte-Festplatte aufzeichnen kann.

Stylische W-LAN-Radios


Radioempfang über W-Lan ist nicht neu, aber bisher hat sich die Technik beim Verbraucher nicht so recht durchsetzen können. Dabei kannst du hier aus Tausenden von Radiostationen wählen, viele davon in bester Qualität, so dass für jeden Geschmack was dabei sein sollte. In den modernen Zeiten der DSL-Flatrates fallen nicht einmal zusätzliche Kosten an. Mit einer Dockingstation für Apples iPod versucht Terratec neue Nutzer zu gewinnen. In edler Klavierlack-Optik soll das Noxon iRadio Radiosender aus dem Internet zusammen mit der Musik des iPod Wohnzimmer tauglich machen.

Spiel und Spaß


Im Gegensatz zu früheren Zeiten, als die CeBit eine reine Büroartikel-Messe war, kommen dieses Mal auch Sportler und Spieler auf ihre Kosten. Wer sich bewegen möchte, sollte sich den CeBIT Charity-Run vormerken. Am 6. März wird zugunsten von Kindern in Not ein Halb-Marathon über das Messegelände veranstaltet. Das Startgeld beträgt 20 Euro.
Wer lieber am PC spielt, bis die Festplatten glühen, sollte die Halle 22 aufsuchen. Dort finden die World Cyber Games statt. In sieben Wettbewerben treten über 200 Spieler aus 25 Nationen gegeneinander an. Der Einsatz wird sich für die Sieger lohnen: Immerhin werden 100.000 US-Dollar Preisgeld verteilt.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Ticketpreise für die CeBIT 2008 in Hannover:
Ticket im Vorverkauf: 33,00
Ticket an den Tageskassen: 38,00
Dauerkarte im Vorverkauf: 71,00
Dauerkarte an den Tageskassen: 81,00

Eine Eintrittskarte gilt gleichzeitig als Fahrkarte für das Großraum-Verkehrsgebiet Hannover. Die Messe dauert vom 4. bis 9. März 2008, sie hat täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Kinder unter 15 Jahren dürfen nur in Begleitung aufsichtspflichtiger Erwachsener auf das Messegelände.

Für Schüler und Studenten gibt es am Wochenende 8. und 9. 3. ermäßigte Tageskarten für 17 . Diese sind nur an der Tageskasse erhältlich gegen Vorlage eines Schüler- bzw. Studentenausweises. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.
Am Samstag kommen auch alle Frauen kostenlos aufs Messegelände. Familienministerin Ursula von der Leyen hat den "Frauentag" ins Leben gerufen. Wer kommen möchte muss sich vorher allerdings registrieren unter www.cebit.de/women.

Weitere Informationen über die CeBIT findet ihr auf der offiziellen Internetseite der Messe: www.cebit.de

RR 4. 3. 2008, Cebit-Logo und Fotos: Deutsche Messe AG.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt