Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

WM 2010: Die Achtelfinalspiele Deutschland schlägt England

Berühmte Personen

WM 2010: Die Achtelfinalspiele Deutschland schlägt England

Der erste Teil der Finalrunde das Achtelfinale ist nun auch abgeschlossen. Nur noch acht Teams sind im Rennen um den WM-Pokal. Mit dabei ist auch die deutsche Elf. Die Mannschaft konnte England mit einem fulminanten 4:1-Sieg bezwingen und steht nun im Viertelfinale gegen Argentinien.

 
Mit einem Doppelpack schießt Suárez Uruguay ins Viertelfinale.

Uruguay gegen Südkorea 2:1

Im ersten Achtelfinale traf Uruguay auf Südkorea. Die Südamerikaner hatten in der Vorrunde Mitfavorit Frankreich eliminiert und gingen gegen die Nordasiaten bereits nach acht Minuten durch Suárez in Führung. Lee konnte zwar in der zweiten Halbzeit ausgleichen, doch Suárez schlug in der 80. Minute erneut zu. Uruguay gewann mit 2:1.

USA gegen Ghana 1:2 n.V.

Der erste Krimi bei dieser WM wurde von USA und Ghana aufgezogen. Bis zum ersten Tor dauerte es nur 5 Minuten. Kevin-Prince Boateng schoss Ghana in Führung. Landon Donovan verwandelte einen Strafstoß zum Ausgleich. Es ging in die Verlängerung, in der Asamoah Gyan mit seinem dritten Treffer im Turnier den 1:2 Sieg für Ghana perfekt machte.

Auch dem erste 20jährigen Thomas Müller gelangen zwei Treffer gegen England.



Deutschland gegen England 4:1

Im prestigeträchtigen Duell zwischen Deutschland und England gelang Miroslav Klose nach langem Abstoß von Manuel Neuer der 1:0-Führungstreffer. In der 32. Minute wurde Podolski von Müller bedient und baute die Führung aus. Vor der Halbzeitpause kamen die Engländer bis auf 2:1 heran.

Deutschland hatte Glück, dass das Schiedsrichtergespann als einzige im Stadion ein klares Tor von Frank Lampard nicht als solches erkannten. So blieb der Ausgleich aus. In der zweiten Halbzeit wurde England von Deutschland zweimal ausgekonntert. Beide Male vollendete Müller zum 4:1-Endstand. Im Viertelfinale bekommt es Deutschland wie 2006 mit Argentinien zu tun.

Argentinien gegen Mexiko 3:1

Auch in diesem Spiel gab es eine krasse Fehlentscheidung. Tevez' Tor zum 1:0 für Argentinien wurde aus absolut klarer Abseitsposition erzielt, doch Schiedsrichter Rosetti gab es trotzdem. Higuaín und nochmal Carlos Tevez erhöhten für Maradonnas Elf auf 3:0. Mexiko gelang nur noch das 3:1 und schied damit aus.

Arjen Robbens Solo-Läufe waren mal wieder kaum zu stoppen.

Niederlande gegen die Slowakei 2:1

Zum ersten Mal in diesem Turnier spielte Arjen Robben von Anfang an und erzielte gleich sein erstes Tor. In der 18. Minute konnte er weder von drei Abwehrspielern, noch von Torwart gestoppt werden. Sechs Minuten vor Schluss erhöhte Wesley Sneijder auf 2:0. Den Slowaken gelang wenig. In der Nachspielzeit erzeilte Robert Vittek per Elfmeter den Anschlusstreffer. Es blieb beim 2:1.

Brasilien gegen Chile 3:0

Im Duell der beiden südamerikanischen Mannschaften ließ Brasilien keine Zweifel aufkommen und siegte souverän mit 3:0. Die Tore erzielten Juan, Luís Fabiano und Robinho. Im Viertelfinale müssen die Brasilianer nun gegen das Team aus den Niederlanden ran.

Brasilien bejubelt Juans 1:0 gegen Chile.



Paraguay gegen Japan 5:3 n.E.

Das bisher langweiligste Achtelfinale zwischen Paraguay und Japan fand weder in der regulären Spielzeit, noch in der Verlängerung einen Sieger. Es stand 0:0 und so entschied das Elfmeterschießen. Bei Paraguay verwandelten alle fünf Schützen problemlos. Für Japan verschoss Kumano, weshalb Japan mit 5:3 verlor.

Spanien gegen Portugal 1:0

Zweit spielstarke Mannschaften lieferten sich ein packendes Duell, das David Villa nach 63 Minuten mit seinem 1:0-Treffer entschied. Portugal und Christiano Ronaldo versuchten noch mit allen Mitteln zum Ausgleich zu kommen, doch es reichte nicht. Kurz vor Schluss wurde Ricardo Costa mit Rot vom Platz gestellt.

Im Viertelfinale spielen:
Niederlande Brasilien
Uruguay Ghana
Argentinien Deutschland
Paraguay Spanien




30.06.2010 // Text: Jan Wrede; Bilder: Vorschau: Laim (cc-by-sa 3.0), Suarez: Kevster (GNU 1.2, cc-by-sa 3.0), Müller: Alexander Hüsing (cc-by-sa 2.0), Robben: Edimebag (GNU 1.2, cc-by-sa 1.0, 2.0, 2.5, 3.0), Brasilien: Marcello Casal Jr/ABr (cc-by-sa 2.5)

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt