Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

WM 2010: Deutschlands WM-Traum scheitert an Spanien

Berühmte Personen

WM 2010: Deutschlands WM-Traum scheitert an Spanien

Das Finale steht fest. Doch leider ist Deutschland nicht dabei. Im Halbfinale musste sich Joachim Löws Team mit 0:1 den Spaniern geschlagen geben. Der Traum vom Titel ist damit geplatzt. Im anderen Halbfinale bezwang Holland Uruguay mit 3:2.

Uruguay gegen Holland 2:3

Für Uruguay war das Erreichen des Halbfinals schon ein großer Erfolg und in der ersten Halbzeit machten sie es den Holländern mit einer guten Verteidigung schwer. Erst Abwehrspieler Giovanni van Bronckhorst erzielte mit einem Sonntagsschuss aus 37 Metern Entfernung das 0:1 für Holland.

Doch vor der Pause gelang es Uruguays Torjäger Diego Forlán ebenfalls mit einem Distanzschuss für den Ausgleich zu sorgen. In der zweiten Halbzeit bauten die Niederländer mehr Druck in der Offensive auf und kamen zu mehr Chancen. In der 70. Minute wurde ein Schuss von Wesley Sneijder abgefälscht und landete zur erneuten Führung der Oranje im Tor.

Nur einige Minuten später erzielte Arjen Robben per Kopfball das 1:3. Dennoch wurde es noch einmal spannend, als Pereira in der Nachspielzeit der Anschlusstreffer gelang. Allerdings konnten die Holländer das 2:3 über die Zeit retten und zogen so verdient ins Finale ein.

Deutschland gegen Spanien 0:1

Deutschland war nach dem überragenden Auftritt gegen Argentinien auch in der internationalen Presse als WM-Favorit gehandelt worden. Doch die Mannschaft konnte ihr starkes Auftreten vielleicht auch wegen der Gelbsperre von Thomas Müller nicht wiederholen. Deutschland strahlte keine Dominanz aus und baute selten Druck auf gegnerische Tor auf.

Die erste Halbzeit verlief ziemlich unspektakulär. Die Spanier machten das Spiel, kamen aber selbst nur zu einer wirklich gefährlichen Torchance in der 14. Minute. Deutschland gelang es nicht, seine Angriffsaktionen konsequent zu Ende zu spielen, weswegen kaum eine gute Möglichkeit entstand. Ein Schuss von Piotr Trochowski wurde von Casillas glänzend parriert.

In der zweiten Halbzeit bauten die Spanier mehr Druck auf und brachten die deutsche Defensive in Schwierigkeiten. In dieser Phase wäre ein Tor durchaus verdient gewesen. Als sich Deutschland wieder etwas befreien konnte, gelang Spanien der Führungstreffer. Carles Puyol erzielte per Kopfball nach einem Eckstoß das 0:1. Auch die folgenden Angriffbemühungen Deutschlands blieben ohne Erfolg und so zog Spanien verdient ins Finale ein.

Das Finale

Das Finale bestreiten also nun am Sonntag Holland und Spanien. Im Spiel um Platz Drei treffen Uruguay und die deutsche Elf aufeinander. Wer wird Weltmeister 2010? Wie schneidet Deutschland ab? Am Wochenende werden diese Fragen beantwortet.


08.07.2010 // Text: Jan Wrede; Vorschau: Laim (cc-by-sa 3.0)

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt