Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wer ist der King of Rock'n'Roll?

Berühmte Personen

Wer ist der King of Rock'n'Roll?

Ihr kennt sicher den King of Pop das war die ehrenvolle Bezeichnung für den 2009 verstorbenen Sänger Michael Jackson. Der King of RocknRoll, Elvis Presley, trägt seinen Namen bereits seit den 50er Jahren. Damals hatte seine Musik weltweit für Aufsehen gesorgt.

Teenie-Liebling und Bürgerschreck

Elvis Presley wurde in den 50er und 60er Jahren geliebt und gefürchtet. Wo er auftauchte waren seine Fans völlig aus dem Häuschen. Politiker in den USA und anderswo sahen in Elvis Presley jedoch eine echte Gefahr. Sie nannten ihn in einem Atemzug mit Weltgefahren wie dem Atomwettrüsten und der asiatischen Grippe.

Backpfeifengesicht mit Hüftschwung

Auch die Medien gingen nicht gerade zimperlich mit ihm um. So nannte ihn die Zeit, das ist eine deutsche Wochenzeitung, einen wimmernden Zitteral mit einem Backpfeifengesicht. Seine ganz spezielle Art die Hüften kreisen zu lassen, verschaffte ihm den Spitznamen Elvis, the Pelvis, was übersetzt so viel heißt wie, Elvis, das Becken.

Bei den Jugendlichen der prüden 50er Jahre, in denen fast alles verboten war, was jungen Leuten Spaß machte, war er der Held. Er war ihr aufmüpfiges Idol gegen die musikalische Langeweile der damaligen Zeit. In TV-Shows sorgte er wegen seines berühmten Hüftschwungs regelmäßig für einen Eklat.

Durchbruch mit Heartbreak Hotel

1956 feierte Elvis, der am 8. Januar 1935 geboren wurde, seinen musikalischen Durchbruch, als er am 10. Januar in einem Plattenstudio den Song Heartbreak Hotel einspielte. Das Lied schoss innerhalb weniger Wochen auf Platz eins der Charts und blieb dort sieben Wochen die Nr. 1.

Was danach geschah, ist kaum zu glauben: Elvis brach sämtliche Rekorde. Über keinen anderen Sänger wurde so viel geschrieben. Googelt man beispielsweise Elvis Presley, so bekommt man 17 Millionen Einträge, das toppen nicht einmal die legendären Pilzköpfe aus Liverpool, die Beatles.

Rekordhalter der Superlative

Überhaupt brachte Elvis es auf einen Rekord nach dem anderen: Zwischen 1956 und 1982 hatte Elvis 149 Platten in den US-Hitparaden, davon wurden 17 Hits Millionen Mal verkauft, 18 waren Nr.1-Hits in den USA. Selbst in Großbritannien ist Elvis Presley einer der erfolgreichsten Interpreten aller Zeiten.
Bis 1987 schafften es 95 LPs (das sind Schallplatten, sozusagen die Vorläufer der CDs) in die Charts zu kommen. Seine erfolgreichste Platte war Aloha from Hawaii Via Satellite über 2 Millionen mal ging die Scheibe über die Verkaufstheken der Plattengeschäfte.

Vom Rockidol zum Schmusesänger

Die Zeit, in der sich ein Hit an den anderen reihte, dauerte von 1956 bis 1962. Genau in diesen Jahren wandelte sich jedoch auch das Image des Sängers vom wilden unangepassten RocknRoller, als den ihn seine Fans sahen, zum angepassten Schmusesänger. Doch diese Wandlung tat seinem Erfolg keinen Abbruch. Mit bombastischen Shows in Las Vegas, seichten Kinofilmchen und Herz-Schmerz-Liedern verdiente er bis zu seinem Tod Millionen Dollars.

Früher Tod mit 42 Jahren

Elvis Aaron Presley starb am 16. August 1977 mit nur 42 Jahren in Memphis an Herzversagen. Aber auch nach seinem Tod blieb Elvis Presley Großverdiener. Seine Lieder und Filme erwirtschaften bis heute jedes Jahr rund 40 Mio. US-Dollar. Das Geld erhalten seine Erben, die Witwe Priscilla, Tochter Lisa Marie und Enkelin Danielle. 

8.1.2010// Text: -wesa- Bilder: 1. Schwarzweißbild Ollie Atkins, chief White House photographer at the time. See ARC record (1970). 2. Schwarzweißbild von 1957 Metro-Goldwyn-Mayer, Inc.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt