Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

WAS IST WAS TV: Bären

Berühmte Personen

WAS IST WAS TV: Bären

Bären sind beeindruckende Tiere - groß und stark verkörpern Schwarzbären oder Grizzlys für viele den Begriff der Wildnis. In dieser Folge WAS IST WAS TV: Bären erfahrt ihr mehr über Leben und Verhalten dieser interessanten Tiere ...



Auch in Deutschland gab es in den letzten Jahren immer wieder Sichtungen von Bären. Traurige Berühmtheit erlangte zum Beispiel der Bär Bruno. Vieles war unternommen worden, um den eingewanderten Bären lebend zu fangen. Der World Wildlife Fund (WWF) hatte spezielle Fallen aufgestellt Bruno ging ihnen aus dem Weg.

Finnische Bärenjäger mit speziell ausgebildeten Hunden waren zwei Wochen und 500 Kilometer lang auf der Suche nach dem 2-jährigen Bären. Sie hatten ihn sogar schon gestellt, als er ihnen bei Regen in einer steilen Gebirgsregion wieder entkam. Schließlich wurde er von Jägern des Weilheimer Landratsamtes im Morgengrauen erschossen.

Neben solchen Großbären tummeln sich in Deutschland aber viele Kleinbären, etwa die eingewanderten Waschbären. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts waren Pelze groß in Mode. Die Pelzhändler wollten aber keine fertigen Felle importieren. Deshalb holten sie zahlreiche lebende Tiere aus Nordamerika nach Deutschland und begannen selbst mit der Zucht.

Schon bald entliefen die ersten Bären aus den Pelzfarmen. 1934 wurden am nordhessischen Edersee sogar offiziell zwei Pärchen in die Wildnis ausgesetzt. Anfangs hielten sich die Waschbären nur in den Wäldern auf. Da sie hier auf keine natürlichen Feinde trafen, vermehrten sie sich schnell. Mit der Zeit trauten sie sich auch immer mehr in die Nähe von Menschen. Besonders Menschen in Hessen und Thüringen sind diese Tiere nicht unbekannt.

In Thüringen wurde vom Deutschen Tierhilfswerk ein ehemaliger Tierpark zu einem Refugium für misshandelte europäische Braunbären umgewandelt. Der Park ist ca. 6 Hektar groß.

Das hügelige Gelände, der Mischwald, die Teiche und Quellen boten ideale Voraussetzungen, um eine abwechslungsreiche, 3,5 Hektar große Bärenfreianlage zu gestalten. Heute fühlen sich in Worbis die Bären, mit zum Teil schauerlichen Lebensgeschichten, endlich wieder wohl.

Natürlich sind auch die berühmtesten Bären der letzten Jahre nicht zu vergessen: Die Eisbären Knut und Flocke!

Du findest die Folge WAS IST WAS TV: Bären
auch auf DVD in unserem Shop. 


Text: -jj- 19.10.2010

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt