Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Was haben Oli Kahn, die UEFA und Bayer 04 Leverkusen gemeinsam?

Berühmte Personen

Was haben Oli Kahn, die UEFA und Bayer 04 Leverkusen gemeinsam?

Am 15. Juni 1904 wurde Bayer 04 Leverkusen gegründet. Am 15. Juni 1954 wurde die UEFA ins Leben gerufen und am 15. Juni 1969 wurde der Oli Kahn geboren.

15. Juni 1904: Gründung des ersten Firmen-Fußballvereins

Angeregt wurde die Vereinsgründung durch einen Brief von Mitarbeitern 1903 an die Firmenleitung. Gemeinsam wollten sie einen Sportverein gründen und baten um die Mithilfe des Unternehmens. Die Firmenleitung stimmte zu, beschloss die Sache am 15. Juni und am 01. Juli 1904 startete der Turn- und Spielverein der Farbenfabriken vorm. Friedrich Bayer & Co.. Zunächst wurde hauptsächlich geturnt und erst 1907 kam die eigene Fußballabteilung dazu. Neben Turnen und Fußball wird auch Schwimmen und Fechten angeboten. Die Mitgliedszahlen steigen ständig an bis zum 1. Weltkrieg. So sind von 392 Mitgliedern im Jahr 1917 163 im Kriegseinsatz.

1923 trennen sich die Turner von der Fußballabteilung der Fußballverein (FV) 04 Leverkusen wird gegründet. Die Fußballer werden in den 30er Jahren wieder zu einer Abteilung des Werksvereins.

Neue Abteilungen, wie die Leichtathletik kommen dazu und vor allem nach dem 2. Weltkrieg erfolgreich vorangetrieben. So holt Bayer 04 1956 die Deutsche Meisterschaft im Feldhandball und der Sprinter Armin Harry wird 1958 in Stockholm Europameister über 100-Meter. Auch bei Olympischen Spielen stehen immer öfter Athleten von Bayer 04 auf dem Siegertreppchen, so zum Beispiel Heide Rosendahl, die 1972 in München Gold im Weitsprung und mit der 4 x 100- Meter Staffel holte. Aber auch die Schwimmer, Basketballer, Fechter und Boxer machen mit zahlreichen Titeln und Medaillen von sich Reden. Starkes Augenmerk richtet der Verein auf den Behindertensport.

1979 steigt die Fußballmannschaft dann in die 1. Bundesliga auf. Die verschiedenen Untervereine schließen sich 1984 zum TSV Bayer 04 zusammen. Und vier Jahre später feiert Bayer den ersten großen internationalen Erfolg: die Mannschaft gewinnt den UEFA-Cup. 1993 folgt der DFB-Pokal.

Seit Jahren träumt dieser Verein davon einmal, die deutsche Meisterschaft zu holen doch bisher ist immer höchstens der zweite Platz in der Liga herausgesprungen. Seit 1998 spielt das Bayer Team im komplett neu gebauten Ulrich-Haberland- Stadion, das in BayArena umgetauft wird und für 22.500 Zuschauer Platz hat.

15. Juni 1954: Gründung der UEFA

Union Européenne de Football Association kurz UEFA bedeutet auf deutsch: der Europäische Fußballverband. Ihm gehören alle europäischen Fußballverbände an. Die UEFA organisiert alle Fußballwettbewerbe Europas, egal ob es sich dabei um Vereinsmeisterschaften wie die Champions League und den UEFA-Cup handelt oder um die Meisterschaft der Nationalmannschaften, die Europameisterschaft.

Der Ausrichter der momentan in Portugal stattfindenden Europameisterschaft ist also die UEFA. Sie bestimmt den Modus des Wettbewerbs, also wie viele Mannschaften zum Beispiel teilnehmen dürfen, wie viele Gruppen es gibt, ob jeder gegen jeden spielt oder mit Hin- und Rückspiel und wie viel Punkte eine Siegermannschaft für ein Spiel bekommt. Ob es ein K.O. System mit Golden Goal oder Silver Goal, mit Elfmeterschießen oder Verlängerung mit anschließendem Elfmeterschießen gibt.

1955/56 organisierte die UEFA zum ersten Mal einen gesamteuropäischen Pokalwettbewerb. Damals nahmen alle Landemeister teil und traten in Hin- und Rückspiel gegeneinander an, um den Meister des Kontinents zu ermitteln. Beim ersten Turnier gingen 16 nationale Meister an den Start. Den ersten Titel holte sich damals Real Madrid.

15. Juni 1969: Oli Kahn wird geboren

Am 15. Juni wurde auch der ehemalige Mannschaftskapitän und erste Torhüter der deutschen Nationalmannschaft geboren: Oli Kahn. Und wie in den letzten Jahren, so feiert er auch dieses Jahr nicht mit seinen Freunden und der Familie. Nein, er ist bei der Nationalmannschaft bei der WM. Allerdings hat ihn das Bundestrainer-Trio zum Ersatzmann degradiert. Nach langem Medienzirkus wurde Jens Lehmann erster, Oli Kahn zweiter Torhüter. Sportlich sehr fair nahm Oli die Entscheidung hin. Auch wenn er nicht zwischen den Pfosten stehen sollte, sicher ist der amtierende deutsche Meister eine Stütze. Denn kaum ein Spieler hat so viel Erfahrung wie er, schließlich sind es seine 4. Weltmeisterschaften!


Wir wünschen Oli Kahn auf jeden Fall alles Gute und ein glückliches Händchen, gute Reflexe und dass er den Ball nur vor und nie hinter sich sieht - sobald er eingewechselt wird!

Linktipp:
Die offizielle Site von Bayer 04 Leverkusen.

-ab-31.06.2006 Text /Fotos: DFB, adidas, Bayer 04 Leverkusen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt