Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Rund um das Eröffnungsspiel

Berühmte Personen

Rund um das Eröffnungsspiel

Fußball ist nicht Fußball und ein Fußballspiel bei einer WM ist kein ganz normales Fußballspiel. Zum einen, weil die Sicherheitsvorkehrungen noch verschärft wurden. Zum anderen weil tatsächlich die Welt zu Gast kommt und das sieht man schon bevor man das Stadion betritt! Hier ein paar Tipps für alle, die das Glück haben ein Spiel live zu sehen. Und ein paar Bilder für alle, die es einfach interessiert!

Rechtzeitig anreisen und Zeit nehmen:

Am besten fährt man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Falls man zunächst mit den Auto anreisen muss, empfiehlt sich Park & Ride. Die Eintrittskarte gilt übrigens auch immer als Fahrschein für den jeweiligen Verkehrsverbund. 

Nach dem Spiel: Zeit lassen. Nach dem Eröffnungsspiel musste in München sogar der U-Bahnhof am Stadion zeitweilig gesperrt werden, weil so viele Menschen mit der U-Bahn fahren wollten. Also Zeit nehmen und ruhig bleiben. Es kann nämlich wirklich eng werden!


Da alle sagen, man soll frühzeitig da sein, kann es - wie in München bei der Eröffnung - passieren, dass man lange in der Sonne steht ohne Sonnenschutz. Oder man sitzt im Stadion auf der Sonnenseite. Deshalb: Sonnencreme und Sonnenschutz sowie Sonnenbrille nicht vergessen!

In München gab's vor dem ersten Einlass, wo viele Fans schon lange warteten, auch nix zum Hinsetzen und auch keine Toiletten oder etwas zu trinken. Das hätte man vorher wissen sollen!

Ein echter Augenschmaus!

Kommt ruhig früher zu einem Spiel, denn es lohnt sich wirklich die kunterbunten Menschen aus der ganzen Welt zu sehen. Wenn man sich vielleicht nicht verständigen kann, weil die Leute aus Australien, Japan oder Mexiko kommen - macht nichts. Ein freundliches Lächeln nimmt jeder gern! Und es gibt wirklich tolle Verkleidungen und Fans, die sich eine Menge einfallen lassen, um ihrer Mannschaft ihre Sympathie zu zeigen. Oder auch ganz einfach dem Fussball im Allgemeinen.

Große Rucksäcke, Getränke, Essen - alles muss draußen bleiben!

Wenn ihr dann die Sicherheitskontrolle durchlauft, kann es euch passieren, dass ihr angefangene Flaschen noch leer trinken oder abgeben müsst. Auch Essen darf man nicht mit ins Stadion nehmen. Zu große Rucksäcke müsst ihr abgeben, also lasst sie lieber gleich zu Hause! Schwere Gegenstände, Waffen aller Art oder Fahnen mit zu langen Stecken sind eh verboten. Und ihr solltet auf jeden Fall euren Pass dabei haben, der kann durchaus kontrolliert werden.

Fernglas nicht vergessen

Nützlich kann ein Fernglas sein. Hätte ich eins dabei gehabt, hätte ich Pelé bei der Eröffnungsfeier sicher besser erkannt. Oder Claudia Schiffer. Oder die ganzen Weltmeister der vergangenen Weltmeisterschaften, die sich auf dem Feld vereint hatten. Fotos darf man übrigens auch machen, aber normalerweise nur für den privaten Gebrauch.

Es ist wirklich ein tolles Erlebnis

Sieht man all die Menschen aus den unterschiedlichsten Kontinenten, hört man die ungewöhnlichen Sprachen und Anfeuerungsrufe, dann merkt man: So eine WM ist wirklich etwas Einmaliges und es verbindet tatsächlich die Welt! Also genießt es einfach und schaut, wenn auch nicht im Stadion, dann  vor einer Großleinwand eines der Spiele an und ihr könnt Freunde in der ganzen Welt finden! Das ist einfach eine tolle Sache!

-ab-10.06.2006 Text / Fotos: ab

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt